Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.693,27
    +122,07 (+0,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.126,70
    +30,63 (+0,75%)
     
  • Dow Jones 30

    34.479,60
    +13,40 (+0,04%)
     
  • Gold

    1.879,60
    -16,80 (-0,89%)
     
  • EUR/USD

    1,2107
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    30.766,24
    +1.234,01 (+4,18%)
     
  • CMC Crypto 200

    924,19
    -17,62 (-1,87%)
     
  • Öl (Brent)

    70,91
    +0,62 (+0,88%)
     
  • MDAX

    34.017,59
    +246,29 (+0,73%)
     
  • TecDAX

    3.475,38
    +31,96 (+0,93%)
     
  • SDAX

    16.401,63
    +145,43 (+0,89%)
     
  • Nikkei 225

    28.948,73
    -9,87 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.134,06
    +45,88 (+0,65%)
     
  • CAC 40

    6.600,66
    +54,17 (+0,83%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.069,42
    +49,12 (+0,35%)
     

AKTIE IM FOKUS: Knorr-Bremse versuchen Ausbruch - JPMorgan: 'Starke Zahlen'

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Positiv aufgenommene Quartalszahlen haben den Papieren von Knorr-Bremse <DE000KBX1006> am Freitag Auftrieb gegeben. Im vorbörslichen Handel auf Tradegate gewannen sie 2,1 Prozent zum Xetra-Schluss auf 105,60 Euro. Über 105 Euro sind sie in den vergangenen Wochen kaum hinaus gekommen.

Analyst Akash Gupta von JPMorgan sprach in einer ersten Einschätzung von einem starken Jahresauftakt für den Lkw- und Zugbremsen-Hersteller. Die Aktie habe sich in diesem Jahr bislang schwach entwickelt, auch deshalb rechnet Gupta nun mit einer überdurchschnittlichen Kursreaktion auf das Zahlenwerk.

Ein Händler betonte die gute Profitabilität, auch der Auftragseingang sei etwas besser als gedacht. Investoren sollten aber darauf achten, warum der Konzern die Margenprognose nicht erhöht habe.