Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.693,27
    +122,05 (+0,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.126,70
    +30,63 (+0,75%)
     
  • Dow Jones 30

    34.479,60
    +13,36 (+0,04%)
     
  • Gold

    1.879,50
    -16,90 (-0,89%)
     
  • EUR/USD

    1,2107
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    29.532,24
    -1.424,63 (-4,60%)
     
  • CMC Crypto 200

    924,19
    -17,62 (-1,87%)
     
  • Öl (Brent)

    70,78
    +0,49 (+0,70%)
     
  • MDAX

    34.017,59
    +246,32 (+0,73%)
     
  • TecDAX

    3.475,38
    +31,96 (+0,93%)
     
  • SDAX

    16.401,63
    +145,48 (+0,89%)
     
  • Nikkei 225

    28.948,73
    -9,83 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.134,06
    +45,88 (+0,65%)
     
  • CAC 40

    6.600,66
    +54,17 (+0,83%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.069,42
    +49,09 (+0,35%)
     

AKTIE IM FOKUS: K+S weiter stark - Spekulation auf weitere Belarus-Sanktionen

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Papiere von K+S <DE000KSAG888> haben am Mittwoch mit fast 4 Prozent Kursplus ihre jüngsten Gewinne ausgebaut. Die Aktien des Düngerkonzerns steuern mit gut 10,61 Euro wieder auf das jüngste Zwischenhoch bei 10,94 Euro zu. Einige Anleger spekulieren wohl angesichts der angespannten Lage zwischen der EU und Belarus auch auf Sanktionen gegen den Dünger-Konkurrenten Belaruskali (BPC). BPC habe 2020 etwa 17 Prozent des weltweiten Kalimarktes ausgemacht, sagte ein Marktteilnehmer. Zudem sei das Unternehmen einer der wichtigsten Devisenbeschaffer des Landes in US-Dollar. Gerade in Westeuropa könnten Sanktionen zu einer Kalidünger-Verknappung führen, was günstig für K+S wäre.