Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.462,19
    +230,90 (+1,62%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.808,86
    +68,55 (+1,83%)
     
  • Dow Jones 30

    33.212,96
    +575,77 (+1,76%)
     
  • Gold

    1.857,30
    +3,40 (+0,18%)
     
  • EUR/USD

    1,0739
    +0,0006 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    26.987,76
    -61,04 (-0,23%)
     
  • CMC Crypto 200

    625,79
    -3,71 (-0,59%)
     
  • Öl (Brent)

    115,07
    +0,98 (+0,86%)
     
  • MDAX

    29.749,55
    +319,28 (+1,08%)
     
  • TecDAX

    3.178,93
    +82,39 (+2,66%)
     
  • SDAX

    13.695,42
    +145,83 (+1,08%)
     
  • Nikkei 225

    26.781,68
    +176,84 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    7.585,46
    +20,54 (+0,27%)
     
  • CAC 40

    6.515,75
    +105,17 (+1,64%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.131,13
    +390,48 (+3,33%)
     

AKTIE IM FOKUS: Gesenkte Prognose wirft Henkel auf Tief seit 2012

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Börsenstory von Henkel <DE0006048432> hat am Freitag ein weiteres negatives Kapitel geschrieben. Nach gesenkter Unternehmensprognose stürzten die im Dax <DE0008469008> notieren Vorzüge des Konsumgüterherstellers auf den tiefsten Stand seit 2012 ab.

Zuletzt verloren sie noch 8,7 Prozent auf 57,68 Euro. Kursverluste von fast 31 Prozent allein seit Mitte Januar dieses Jahres und von 125 Prozent seit dem Rekordhoch im Jahr 2017 belegen die rasante Talfahrt der Papiere.

Wegen höherer Rohstoff- und Logistikkosten sowie den Auswirkungen des Krieges in der Ukraine kassierte Henkel nun die Ergebnisprognose für das laufende Jahr. Analyst James Edwardes Jones von der kanadischen Bank RBC sprach von einer deutlichen Gewinnwarnung der Düsseldorfer, die die Stimmung belaste.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.