Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 41 Minuten

AKTIE IM FOKUS: Genehmigung für Cypress-Deal bringt Infineon wieder in die Spur

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die US-Erlaubnis zur Übernahme des Konkurrenten Cypress Semiconductor <US2328061096> hat den Aktien des deutschen Chipkonzerns Infineon <DE0006231004> am Dienstag wieder auf die Sprünge geholfen. So schnellten sie im vorbörslichen Handel auf Tradegate um 6 Prozent zum Xetra-Schluss hoch, nachdem sie beim Börsencrash am Montag mehr als 6 Prozent verloren hatten.

In den Tagen davor hatte Infineon bereits als besonders konjunkturabhängiges Unternehmen unter der Rezessionsangst am Markt im Zuge der weltweiten Coronavirus-Verbreitung erheblich gelitten. Hinzu kamen Zweifel an der Cypress-Übernahme. Kreisemeldungen hatten die Runde gemacht, Mitarbeiter der US-Regulierungsbehörde CFIUS hätten Präsident Donald Trump davor gewarnt, den milliardenschweren Zukauf zu genehmigen.

Umso größer war am Dienstagmorgen die Erleichterung auf dem Parkett nach der Meldung, dass Infineon nun von der Behörde grünes Licht für den Zukauf bekommen hat. Damit stehe der Halbleiterhersteller nur noch vor einer Hürde: Die Abzeichnung des Deals durch China, kommentierte ein Händler. Langfristig wirke die Transaktion positiv, auch wenn sie gegenwärtig nicht bei jedem auf Gegenliebe stoße./ajx/jha/

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------