Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.544,39
    -96,08 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,30
    -27,47 (-0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    34.935,47
    -149,06 (-0,42%)
     
  • Gold

    1.812,50
    -18,70 (-1,02%)
     
  • EUR/USD

    1,1872
    -0,0024 (-0,20%)
     
  • BTC-EUR

    35.623,67
    +75,84 (+0,21%)
     
  • CMC Crypto 200

    955,03
    +5,13 (+0,54%)
     
  • Öl (Brent)

    73,81
    +0,19 (+0,26%)
     
  • MDAX

    35.146,91
    -126,01 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.681,37
    +1,63 (+0,04%)
     
  • SDAX

    16.531,16
    -34,57 (-0,21%)
     
  • Nikkei 225

    27.283,59
    -498,83 (-1,80%)
     
  • FTSE 100

    7.032,30
    -46,12 (-0,65%)
     
  • CAC 40

    6.612,76
    -21,01 (-0,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.672,68
    -105,59 (-0,71%)
     

AKTIE IM FOKUS: Curevac brechen ein - Analyst: Daten ausreichend für Zulassung

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Entsetzt haben Anleger am Donnerstagmorgen auf endgültige Studiendaten von Curevac <NL0015436031> für deren Corona-Impfstoffkandidaten reagiert. Auf Tradegate brachen die Papiere um 17,5 Prozent auf 52,50 Euro ein. Damit hielten sie sich aber deutlich über den Tiefkursen von Mitte Juni, als erste Eckdaten zur Wirksamkeit bereits enttäuschend ausgefallen waren und den Aktienkurs zeitweises unter 40 Euro gedrückt hatten.

Trotz einer Wirksamkeit des Impfstoffkandidaten von lediglich 48 Prozent wertete Analyst Zhiqiang Shu von der Berenberg Bank den Ausgang der Studie positiv. Zwar scheine Curevac schlechter abgeschnitten zu haben als andere mRNA-Vakzine, die Phase-3-Studie sei allerdings in einem "variantenreichen Umfeld" getestet worden. Die Ergebnisse dürften für eine Zulassung des Kandidaten wohl ausreichen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.