Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 6 Minuten
  • Nikkei 225

    27.719,67
    -33,70 (-0,12%)
     
  • Dow Jones 30

    34.639,79
    +617,75 (+1,82%)
     
  • BTC-EUR

    49.966,21
    -972,82 (-1,91%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.436,32
    -2,56 (-0,18%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.381,32
    +127,27 (+0,83%)
     
  • S&P 500

    4.577,10
    +64,06 (+1,42%)
     

AKTIE IM FOKUS: Coba auf Hoch seit 2019 - Bericht zu Ampel-Koalitions-Vorhaben

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Commerzbank <DE000CBK1001>-Aktien haben sich am Mittwoch nach einem Bericht des Portals "Focus Online" erstmals seit 2019 wieder der Sieben-Euro-Marke genähert. Zuletzt gewannen sie 4,2 Prozent auf 6,98 Euro. Händler begründeten den anziehenden Kurs mit einem Bericht, wonach es unter der Ampel-Koalition von SPD, FDP und Grünen die Entscheidung geben könnte, den Verkauf der Commerzbank voranzutreiben.

In dem Bericht heißt es, bei einer Regierungsbeteiligung der Liberalen sollten Staatsbeteiligungen an Privatunternehmen künftig die Ausnahme sein. Dadurch könne auch die Staatsbeteiligung an der Commerzbank, die noch aus der Finanzkrise stammt, auf den Prüfstand kommen. In dem Bericht hieß es weiter, in Kreisen werde über eine gemeinsame Zukunft mit der DZ Bank spekuliert. Eine Sprecherin der Genossenschaftsbank wollte dies auf Anfrage nicht kommentieren.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.