Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.704,42
    -34,39 (-0,18%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.064,14
    -8,31 (-0,16%)
     
  • Dow Jones 30

    40.003,59
    +134,21 (+0,34%)
     
  • Gold

    2.419,80
    +34,30 (+1,44%)
     
  • EUR/USD

    1,0872
    +0,0002 (+0,02%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.490,90
    +1.389,21 (+2,31%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.366,17
    -7,67 (-0,56%)
     
  • Öl (Brent)

    80,00
    +0,77 (+0,97%)
     
  • MDAX

    27.441,23
    -67,24 (-0,24%)
     
  • TecDAX

    3.431,21
    -12,82 (-0,37%)
     
  • SDAX

    15.162,82
    -4,48 (-0,03%)
     
  • Nikkei 225

    38.787,38
    -132,88 (-0,34%)
     
  • FTSE 100

    8.420,26
    -18,39 (-0,22%)
     
  • CAC 40

    8.167,50
    -20,99 (-0,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.685,97
    -12,35 (-0,07%)
     

AKTIE IM FOKUS: Ceconomy legen nach Zahlen zu - Abwärtstrend bleibt intakt

FRANKFURT (dpa-AFX) -Die nach oben präzisierte Jahresprognose hat Ceconomy DE0007257503 am Montag nur kurz richtig Schwung verliehen. Mit einem Sprung um gut sechs Prozent auf 2,368 Euro erreichten die Papiere des Elektronikhändlers zwischenzeitlich das höchste Niveau seit Ende Januar.

Zudem liefen sie den seit Juli 2023 vorherrschenden Korrekturtrend an - und genau hier drehten sie wieder ab. Zuletzt lagen sie nur noch mit gut einem Prozent im Plus. Nach gut 39 Prozent Erholung vom Jahrestief im März verabschiedeten sich offenbar einige Anleger trotz guter Nachrichten.

Ceconomy peilt für 2024 nun ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen und Steuern von 290 bis 310 Millionen Euro an. Damit sieht sich das Unternehmen über den Analystenerwartungen von im Schnitt 273 Millionen.

Gleichzeitig veröffentlichte Eckdaten für das zweite Quartal waren dem Experten Volker Bosse von der Baader Bank zufolge "einen Tick besser als befürchtet". Detaillierte Resultate werden Mitte Mai folgen.