Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.544,39
    -96,08 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,30
    -27,47 (-0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    34.935,47
    -149,06 (-0,42%)
     
  • Gold

    1.816,90
    -18,90 (-1,03%)
     
  • EUR/USD

    1,1872
    -0,0024 (-0,20%)
     
  • BTC-EUR

    34.725,30
    +1.590,66 (+4,80%)
     
  • CMC Crypto 200

    955,03
    +5,13 (+0,54%)
     
  • Öl (Brent)

    73,81
    +0,19 (+0,26%)
     
  • MDAX

    35.146,91
    -126,01 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.681,37
    +1,63 (+0,04%)
     
  • SDAX

    16.531,16
    -34,57 (-0,21%)
     
  • Nikkei 225

    27.283,59
    -498,83 (-1,80%)
     
  • FTSE 100

    7.032,30
    -46,12 (-0,65%)
     
  • CAC 40

    6.612,76
    -21,01 (-0,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.672,68
    -105,59 (-0,71%)
     

AKTIE IM FOKUS: BASF im Dax vorne dabei - Analysten sehen mehr Luft nach oben

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Zyklische Aktien waren am Dienstag einmal mehr gefragt - und damit auch die Papiere von BASF <DE000BASF111>. Sie rückten am Vormittag als einer der besten Dax-Werte um zwei Prozent vor auf 66,60 Euro. Zwischenzeitlich testeten sie nach einigen Tagen Pause erneut ihre 21-Tage-Durchschnittslinie, die derzeit bei 66,85 Euro verläuft. Luft nach oben versprechen am Dienstag zwei Analystenkommentare mit erhöhten Kurszielen. Allgemein zeigten sich die Dax-Anleger nach einem schwachen Wochenauftakt wieder risikofreudiger.

Besonders vielversprechend ist das neue Ziel des Bernstein-Experten Gunther Zechmann. Im dpa-AFX Analyser war er zuvor mit 105 Euro schon der Analyst mit den mit Abstand ambitioniertesten Erwartungen, nun schraubte er das Ziel noch weiter auf 108 Euro nach oben. Dabei berücksichtigte er die seiner Ansicht nach im zweiten Quartal weiterhin starke Nachfrage nach Chemieprodukten und die ungebrochen positive Entwicklung der Produktpreise. Prozentual sieht er auf dem aktuellen Kursniveau mehr als 60 Prozent Kurspotenzial.

Andreas Heine vom Analysehaus Stifel ist mit einem auf 87 Euro erhöhten Ziel zwar vorsichtiger, rät aber ebenso zum Kauf. Er sieht den bisherigen operativen Gewinnausblick des Chemiekonzerns als veraltet an und rechnet so mit einer baldigen Anpassung. Selbst mit größter Vorsicht sollte die Zielspanne für den bereinigten operativen Gewinn (Ebit) in diesem Jahr zwischen 6,5 und 7,2 Milliarden Euro liegen, betonte der Experte. Ende April hatte BASF von bis zu 5,8 Millionen gesprochen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.