Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.169,98
    -93,13 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.080,15
    -27,87 (-0,68%)
     
  • Dow Jones 30

    34.580,08
    -59,71 (-0,17%)
     
  • Gold

    1.782,10
    +21,40 (+1,22%)
     
  • EUR/USD

    1,1317
    +0,0012 (+0,10%)
     
  • BTC-EUR

    43.573,45
    +721,55 (+1,68%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.367,14
    -74,62 (-5,18%)
     
  • Öl (Brent)

    66,22
    -0,28 (-0,42%)
     
  • MDAX

    33.711,12
    -63,31 (-0,19%)
     
  • TecDAX

    3.759,02
    -14,20 (-0,38%)
     
  • SDAX

    16.054,71
    -175,92 (-1,08%)
     
  • Nikkei 225

    28.029,57
    +276,20 (+1,00%)
     
  • FTSE 100

    7.122,32
    -6,89 (-0,10%)
     
  • CAC 40

    6.765,52
    -30,23 (-0,44%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.085,47
    -295,85 (-1,92%)
     

AKTIE IM FOKUS: Anleger gehen nach Cyberattacke auf Basler in Deckung

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anteile des SDax-Neulings <DE0009653386> Basler <DE0005102008> haben am Mittwoch nach einer Cyberattacke auf das Unternehmen vorbörslich deutlich nachgegeben. Sie verbilligten sich auf Tradegate um 3,2 Prozent zum Xetra-Schluss auf 143,30 Euro.

Der Hersteller von Spezialkameras geht zwar davon aus, die Störungen und die damit einhergehenden Betriebsunterbrechungen wahrscheinlich so beheben zu können, dass die Jahresprognose nicht gefährdet ist. Verunsichern dürfte der Angriff die Anleger dennoch, sagte ein Händler.

Nach Vorlage von Geschäftszahlen vor fast zwei Wochen waren die Basler-Papiere ausgehend von einem Rekordhoch um ein Fünftel eingebrochen. Analysten monierten den Mangel an Halbleiterkomponenten, der auf der Profitabilität lastet.

Aus technischer Sicht dienen die Zwischentiefs um die Marke von 135 Euro derzeit als Unterstützung.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.