Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 34 Minuten
  • DAX

    15.697,62
    -30,05 (-0,19%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.157,80
    -0,34 (-0,01%)
     
  • Dow Jones 30

    33.823,45
    -210,22 (-0,62%)
     
  • Gold

    1.791,70
    +16,90 (+0,95%)
     
  • EUR/USD

    1,1920
    +0,0010 (+0,08%)
     
  • BTC-EUR

    31.821,35
    -1.287,77 (-3,89%)
     
  • CMC Crypto 200

    942,40
    -27,48 (-2,83%)
     
  • Öl (Brent)

    70,53
    -0,51 (-0,72%)
     
  • MDAX

    34.329,19
    +106,50 (+0,31%)
     
  • TecDAX

    3.516,79
    +8,83 (+0,25%)
     
  • SDAX

    16.216,63
    +46,28 (+0,29%)
     
  • Nikkei 225

    28.964,08
    -54,25 (-0,19%)
     
  • FTSE 100

    7.128,57
    -24,86 (-0,35%)
     
  • CAC 40

    6.677,31
    +11,05 (+0,17%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.161,35
    +121,67 (+0,87%)
     

AKTIE IM FOKUS: Airbus heben weiter ab - Analysten folgen Produktionssignalen

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Aktien von Airbus <NL0000235190> haben ihren Kursausbruch auf das höchste Niveau seit März 2020 am Freitag bestätigt. Die Aktien des Flugzeugbauers gewannen nach weiteren positiven Analysten-Kommentaren zu ihren Produktionsplänen 2,7 Prozent auf 109,48 Euro. Die Wochenbilanz liegt nun bei plus 12 Prozent.

Der JPMorgan-Experte David Perry setzte mit seinen 138 Euro auf das bisher höchste Kursziel von Goldman Sachs noch etwas drauf. Er hob seine Ergebnisschätzungen bis 2024 um bis zu 18 Prozent an. Mit Blick auf 2024 ist er dem Optimismus des Konzerns dabei noch nicht einmal voll gefolgt. Airbus bleibt sein Favorit im Bereich Zivile Luftfahrt in Europa.

Experte Christophe Menard von der Deutschen Bank sieht die wirkliche Überraschung in den Signalen an die Zulieferer, sich bis zum ersten Quartal 2024 auf eine monatliche Produktionsgröße von 70 A320 und für 2025 möglicherweise gar 75 Flugzeugen einzustellen. Zum Vergleich: Im vierten Quartal diesen Jahres will man im Schnitt 45 Exemplare im Monat bauen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.