Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 45 Minute
  • DAX

    15.701,35
    +320,56 (+2,08%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.239,09
    +101,98 (+2,47%)
     
  • Dow Jones 30

    35.636,77
    +409,74 (+1,16%)
     
  • Gold

    1.780,30
    +0,80 (+0,04%)
     
  • EUR/USD

    1,1246
    -0,0041 (-0,36%)
     
  • BTC-EUR

    45.730,37
    +2.485,22 (+5,75%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.326,37
    +5,09 (+0,39%)
     
  • Öl (Brent)

    71,66
    +2,17 (+3,12%)
     
  • MDAX

    34.745,40
    +748,55 (+2,20%)
     
  • TecDAX

    3.872,15
    +119,20 (+3,18%)
     
  • SDAX

    16.548,22
    +434,78 (+2,70%)
     
  • Nikkei 225

    28.455,60
    +528,23 (+1,89%)
     
  • FTSE 100

    7.314,04
    +81,76 (+1,13%)
     
  • CAC 40

    7.021,92
    +156,14 (+2,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.565,59
    +340,44 (+2,24%)
     

AKTIE IM FOKUS: Airbus an Dax-Spitze mit hohem Plus - Dubai Airshow läuft gut

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Freude über einen Großauftrag auf der Dubai Airshow hat die Aktien von Airbus <NL0000235190> am Montag mit kräftigen Kursgewinnen auf den ersten Platz im Dax <DE0008469008> gebracht. Zuletzt gewannen die Anteile des Flugzeugbauers knapp zwei Prozent auf 114,36 Euro, womit sie allerdings in ihrer seit Juli laufenden Seitwärtsphase bleiben.

Indigo Partners habe 255 Flugzeuge vom Typ A321neo bestellt, hatte Airbus am Sonntag mitgeteilt. Zu Indigo Partners gehören die ungarische Wizz Air <JE00BN574F90>, die US-Gesellschaft Frontier <US3590591026>, die mexikanische Volaris und die in Chile und Argentinien beheimatete JetSmart.

Analystin Celine Fornaro von der Schweizer Großbank UBS beließ nach dem Auftragsgewinn ihre Einstufung auf "Buy". Sie verwies zudem auf die jüngsten Auslieferungstrends, die ermutigend seien. Die Papiere hält sie für weiter attraktiv bewertet. Ihr Kursziel von 135,50 Euro signalisiert denn auch Spielraum nach oben.

Die Aufträge, die Airbus in den vergangenen Wochen erhalten habe, seien auch ein Anzeichen für die Normalisierung der Weltwirtschaft, erläuterte Analyst Jochen Stanzl vom Handelshaus CMC Markets. Trotz wieder rasant steigender Corona-Infektionszahlen normalisiere sich der weltweite Flugverkehr.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.