Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.080,03
    +40,23 (+0,29%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.712,78
    +5,06 (+0,14%)
     
  • Dow Jones 30

    31.480,66
    +89,14 (+0,28%)
     
  • Gold

    1.717,90
    -15,70 (-0,91%)
     
  • EUR/USD

    1,2074
    -0,0013 (-0,11%)
     
  • BTC-EUR

    42.416,94
    +1.846,79 (+4,55%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.025,57
    +37,48 (+3,79%)
     
  • Öl (Brent)

    61,56
    +1,81 (+3,03%)
     
  • MDAX

    31.561,87
    -200,34 (-0,63%)
     
  • TecDAX

    3.319,55
    -45,09 (-1,34%)
     
  • SDAX

    15.301,82
    -12,56 (-0,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.559,10
    +150,93 (+0,51%)
     
  • FTSE 100

    6.675,47
    +61,72 (+0,93%)
     
  • CAC 40

    5.830,06
    +20,33 (+0,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.209,93
    -148,86 (-1,11%)
     

AKTIE IM FOKUS 3: Daimler-Anleger bejubeln Pläne zum Börsengang der Truck-Sparte

·Lesedauer: 2 Min.

(neu: Schlusskurse, Analysten, Details)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Es ist ein Feiertag für die Anleger von Daimler <DE0007100000>: Weil der Autobauer wie erhofft tatsächlich seine Truck-Sparte an die Börse bringen will, machten die Aktien am Mittwochnachmittag einen besonders großen Freudensprung nach oben. So gewannen die Anteilscheine zum Handelsschluss knapp 9 Prozent auf 64,56 Euro und waren mit Abstand der beste Wert im 0,7 Prozent festeren deutschen Leitindex Dax <DE0008469008>. Die Daimler-Papiere notieren aktuell wieder auf dem Niveau von Mai 2018.

Die Nachrichten aus Stuttgart schoben europaweit auch die gesamte Branche an. So verzeichnete der Sektorindex für die Automobilindustrie <EU0009658681> mit einem Plus von 2,7 Prozent die größten Gewinne im Branchentableau.

Der Auto- und Lastwagenbauer Daimler will sich erneut komplett umbauen und im Zuge dessen seine Truck-Sparte abspalten. Es ist dabei geplant, das Geschäft von Daimler in zwei unabhängige Unternehmen aufzuteilen - Mercedes-Benz für Autos und Vans, Daimler Truck für Lastwagen und Busse.

Ziel für Daimler Truck ist, die Börsennotierung in Frankfurt noch in diesem Jahr abzuschließen. Beabsichtigt ist dabei, dass der Mehrheitsanteil von Daimler Truck an die heutigen Daimler-Aktionäre übertragen wird.

Zudem wird angestrebt, die Kriterien für eine Notierung im Dax zu erfüllen. Die endgültige Entscheidung über die geplante Abspaltung müsse bei einer außerordentlichen Hauptversammlung im dritten Quartal 2021 getroffen werden.

Analysten waren voll des Lobes. Er begrüße diesen Schritt sehr, der in die richtige Richtung gehe, schrieb etwa der Experte Jose Asumendi von der US-Bank JPMorgan. Dies zeige auch, dass der Fahrzeugbauer seine Reorganisation vorantreibe.

Der Fachmann Arndt Ellinghorst vom US-Analysehaus Bernstein Research sprach von einem "großen Tag für Daimler". Die Nachricht sei für alle Aktionäre äußerst positiv und Ellinghorst ist überzeugt, dass der Börsengang der Truck-Sparte im besten Interesse aller Mitarbeiter von Daimler liegt. Dies sei auch eine starke positive Aussage für die deutsche Unternehmenslandschaft und den deutschen Finanzmarkt.

Analyst Philippe Houchois von Jefferies wertete insbesondere die Übertragung des Mehrheitsanteils von Daimler Truck an die jetzigen Daimler-Aktionäre positiv. Dadurch würde eine hohe Marktliquidität erreicht.