Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 19 Minuten
  • Nikkei 225

    38.278,51
    -876,34 (-2,24%)
     
  • Dow Jones 30

    39.853,87
    -504,23 (-1,25%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.462,88
    -293,05 (-0,48%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.345,32
    -20,57 (-1,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.342,41
    -654,99 (-3,64%)
     
  • S&P 500

    5.427,13
    -128,61 (-2,31%)
     

AKTIE IM FOKUS 2: Fuchs steigen kräftig - UBS lobt hohes Barmittelziel

(neu: Kurs, Analysten und mehr Details)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Geschäftszahlen von Fuchs DE000A3E5D64 haben dem Aktienkurs am Freitag kräftig Auftrieb verliehen. Sie erreichten den höchsten Stand seit Anfang September und setzten sich mit einem Gewinn von zuletzt 6,5 Prozent auf rund 37 Euro klar an die Spitze des MDax DE0008467416 der mittelgroßen Börsentitel.

Der Schmierstoffhersteller profitierte in den ersten neun Monaten von Preiserhöhungen. Umsatz und Gewinn legten zu. "Unser Cashflow entwickelt sich weiter ausgesprochen positiv", sagte Unternehmenschef Stefan Fuchs. Nach hohen Mittelabflüssen in den vergangenen zwei Jahren habe sich das Blatt nun gewendet.

Das wertete auch Analyst Samuel Perry von der Bank UBS positiv. Denn mit dem für 2023 auf 380 Millionen Euro erhöhten Ziel für die freien Barmittel (Free Cashflow) übertreffe das Unternehmen die Markterwartung von gut 300 Millionen deutlich. Er hatte in einer ersten Reaktion bereits mit Kursgewinnen der Aktien gerechnet und lag damit richtig. Verbunden mit höheren Barmitteln sei Spielraum für zusätzliche Aktienrückkäufe.

WERBUNG

Positiv wertete Perry zudem, dass der operative Gewinn (Ebit) im dritten Quartal um fünf Prozent über der Konsensprognose liege. Besonders stark sei das Wachstum in der Region Asien-Pazifik gewesen. Dort habe das aus eigener Kraft erzielte Umsatzplus von 10,7 Prozent die Markterwartung um mehr als das Doppelte übertroffen. Die beibehaltene Prognose für das Ebit wertete der Experte als konservativ.

Mit den Kursgewinnen an diesem Freitag könnten die Aktien einen Anfang September begonnenen Abwärtstrend nach oben wieder verlassen. Auch überwanden sie die 200-Tage-Linie bei aktuell etwa 36,50 Euro. Diese Trendlinie gilt als ein Indikator für die längerfristige Kurstendenz.