Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 56 Minuten

AKTIE IM FOKUS 2: Drägerwerk klettern auf Hoch seit November

·Lesedauer: 1 Min.

(neu: aktueller Kurs, mehr Info zur Kursentwicklung)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Mit Überwinden des Widerstands bei 70,80 Euro sind die Aktien des Medizin- und Sicherheitstechnikherstellers Drägerwerk <DE0005550636> am Donnerstag auf ein Hoch seit dem 9. November 2020 gestiegen.

Damals waren sie mit den ersten Erfolgsmeldungen zum Impfstoff gegen das Coronavirus zeitweise um bis zu 14 Prozent abgerutscht. Anleger hatten sich auf die Aspekte einer Normalisierung des Lebens nach der Pandemie konzentriert und die Anteile des Herstellers von Schutzmasken und Beatmungsgeräten entsprechend gemieden.

Gegen Donnerstagmittag kosteten die Papiere 71,10 Euro und waren mit einem Aufschlag von dreieinhalb Prozent unter den Favoriten im Nebenwerteindex SDax <DE0009653386>.

Händler verwiesen nun an diesem Donnerstag auf eine weiter steigende Produktion von Schutzmasken angesichts einer stark steigenden Nachfrage. Die Bundesregierung hatte im Zuge der jüngst beschlossenen Lockdown-Verlängerung das Tragen der besser schützenden FFP2- oder OP-Masken in Bussen und Bahnen sowie in Geschäften angeordnet. Das Lübecker SDax-Unternehmen <DE0009653386> stellt diese Masken her.

Dräger erziele damit zwar nur niedrige Margen, doch die Preise könnten nun steigen, weil die Produktionskapazität eventuell ausgeschöpft sei, sagte ein Händler. Er hält es für möglich, dass den Aktien der Sprung über den Widerstand bei 70 Euro gelingt.