Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 53 Minute

AKTIE IM FOKUS 2: Deutsche Post machen Auftaktverlust wett - Fedex-Zahlen

·Lesedauer: 1 Min.

(neu: Kurs, Experte und Details)

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Schnell ausgebügelt haben die Papiere der Deutschen Post <DE0005552004> ihre Auftaktverluste am Freitag. In der Spitze nahmen sie mit gut 42 Euro wieder Tuchfühlung zum Rekordhoch von 43,50 Euro von Anfang November auf. Mit zuletzt plus 0,70 Prozent auf 41,74 Euro waren sie weiter im vorderen Dax-Feld <DE0008469008>.

Es störte die Anleger nicht, dass der US-Paketdienstleister Fedex <US31428X1063> wegen der Ungewissheiten durch die Pandemie keine Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2020/21 abgeben wollte. Dafür überzeugte Fedex mit dem jüngsten Zahlenwerk. Der Konzern habe einmal mehr die Erwartungen übertroffen, hieß es von der Berenberg Bank. Der florierende Paketversand verhalf den Amerikanern in der Corona-Krise im jüngsten Geschäftsquartal zu deutlich mehr Umsatz und Gewinn.

Fedex wie auch die Deutsche Post zählen zu den Gewinnern der Krise. Die Bonner profitieren vom boomenden E-Commerce-Geschäft. Seit ihrem Corona-Tief im März haben sich die Post-Aktien mehr als verdoppelt. Noch besser sieht es für die Aktionäre von Fedex aus, hat sich der Kurs doch seit dem März-Tief mehr als verdreifacht.