Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.694,51
    -6,42 (-0,05%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.757,05
    +7,70 (+0,21%)
     
  • Dow Jones 30

    33.505,75
    +196,24 (+0,59%)
     
  • Gold

    1.807,00
    -6,70 (-0,37%)
     
  • EUR/USD

    1,0323
    +0,0021 (+0,21%)
     
  • BTC-EUR

    23.615,63
    +273,18 (+1,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    576,73
    +1,99 (+0,35%)
     
  • Öl (Brent)

    94,38
    +2,45 (+2,67%)
     
  • MDAX

    27.896,16
    +77,88 (+0,28%)
     
  • TecDAX

    3.194,10
    +37,32 (+1,18%)
     
  • SDAX

    13.196,66
    +82,32 (+0,63%)
     
  • Nikkei 225

    27.819,33
    -180,63 (-0,65%)
     
  • FTSE 100

    7.465,91
    -41,20 (-0,55%)
     
  • CAC 40

    6.544,67
    +21,23 (+0,33%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.865,38
    +10,58 (+0,08%)
     

Warum die Aktie von Dividendenkönig Hormel seit Jahresanfang 10,6 % gestiegen ist

Die Aktie von Dividendenkönig Hormel Foods (WKN: 850875) hat seit Jahresanfang wirklich eine gute Performance hingelegt. Unterm Strich kletterten die Anteilsscheine umgerechnet auf 47,30 Euro. Da sie sich zum Anfang Januar noch auf einem Aktienkurs von 42,78 Euro befunden haben, können wir von einem Kursplus von 10,6 % sprechen. Das ist gewiss nicht wenig.

Natürlich können wir einerseits sagen, dass die Investoren sich in sichere Häfen zurückgezogen haben. Hormel Foods als Lebensmittelkonzern ist ein solcher Name. Aber das ist trotzdem nur ein Teilchen des Puzzles. Hinter dem Namen steckt eine Menge mehr, was die Investoren jetzt attraktiv finden dürften.

Dividendenkönig Hormel Foods: Darum 10,6 % Kursplus!

Hormel Foods ist eben nicht nur ein Dividendenkönig, sondern auch ein starker, in den USA beheimateter und operativ primär vertretener Lebensmittelkonzern. Aber auch das wäre zu schwach formuliert. Viele starke Verbrauchermarken sind in diesem US-Konzern gebündelt. Das führt jetzt zu einer Pricing-Power, die sich in einem soliden Wachstum äußern sollte.

Das Management von Hormel Foods feierte unlängst nicht nur das 85. Markenjubiläum seiner Kernmarke SPAM-Frühstücksfleisch. Nein, sondern 40 Top-Marken, die bei Verbrauchern in ihrer Kategorie entweder am beliebtesten oder zweitplatziert sind, gehören zu dem US-Konzern. Das schafft einen soliden, breiten, aber trotzdem qualitativen Kern, der den Weg für Preiserhöhungen öffnet. Und damit einen Weg, wie die Aktie die Inflation ausgleichen kann.

Im zweiten Quartal dieses Geschäftsjahres 2022 führte das zu einem Ergebniswachstum von 14 % im Jahresvergleich und zu 0,48 US-Dollar je Aktie. Ein Wachstum, das definitiv geeignet ist, um operativ die Auswirkungen der Inflation hinter sich zu lassen. Damit zeigt sich, dass Qualität in unsicheren Zeiten ein sicherer Hafen ist.

Wir können fast fragen: Warum nur so viel?

Der Dividendenkönig Hormel Foods liefert damit eine solide Performance im Jahr 2022. Aber trotzdem sind 10,6 % Kursplus vergleichsweise wenig für eine Top-Aktie mit dieser Qualität und der starken Dividende. Die eigentliche Frage ist daher auch: Warum nur so wenig?

Im Endeffekt ist Hormel Foods schon im Vorfeld eine fundamental teure Aktie gewesen. Jetzt, nach dem Kursplus, liegt die Dividendenrendite zum Beispiel bei gerade einmal 2,18 %, das Kurs-Gewinn-Verhältnis hingegen bei 27,5. Das sind Werte, die eindeutig nicht preiswert sind. Zumal ein gewisser Effekt der Kursperformance auch auf den schwachen Euro zurückzuführen ist.

Das zeigt, dass die Aktie eigentlich gar nicht so stark gestiegen ist. Aber der Dividendenkönig performt solide in dieser schwierigen Zeit. Abzuwarten bleibt, wie das Management weiterhin die Pricing-Power ausspielen kann. Das sollte jetzt mit einem moderaten Wachstum der entscheidende Katalysator sein.

Der Artikel Warum die Aktie von Dividendenkönig Hormel seit Jahresanfang 10,6 % gestiegen ist ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Hormel Foods. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.