Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 58 Minuten

Akka Technologies-Aktie: 129 % in 9 Monaten!

·Lesedauer: 2 Min.
Welche Aktien sollte man jetzt kaufen?

Vielleicht hat der eine oder andere nach meinem Artikel im Oktober 2020 bei 20,55 Euro Akka Technologies (WKN: A0D94W)-Aktien gekauft. Dann können wir uns heute über einen Gewinn von 129 % freuen (28.07.2021). Doch warum ist Akka Technologies in kurzer Zeit so stark gestiegen?

Adecco übernimmt Akka Technologies

Die kurze Antwort lautet: Adecco (WKN: 922031) übernimmt Akka Technologies und wird auf diesem Weg zum Marktführer für Personaldienstleistungen. Dabei bietet das Schweizer Unternehmen 2 Mrd. Euro oder 49 Euro je Akka-Aktie.

Adecco kauft sich Wachstum hinzu, denn die eigenen Umsätze sind in den letzten Jahren eher stagniert. Akka Technologies ist allerdings ein Familienunternehmen. 37,7 % der Aktien gehören dem Vorstandsvorsitzenden Maurice Ricci. Seine Familie besitzt weitere 9,56 % der Anteile. Insgesamt also 47,26 %. Doch Adecco konnte sich bereits mit den Eigentümern einigen. Maurice Ricci ist 61 Jahre alt und erlöst so mit der Familie etwa 945,2 Mio. Euro. Er wird zum Sonderberater des Adecco-CEOs.

Zwar müssen jetzt noch weitere Aktionäre zum Verkauf bereit sein oder Adecco-Aktien akzeptieren, aber nach diesem Anstieg ist eine hohe Zustimmung sehr wahrscheinlich. Adecco wird Akka Technologies mit seiner Modis-Einheit verschmelzen und so zur weltweiten Nummer zwei für IT-Service, Beratung sowie Forschung und Entwicklung durch Ingenieure. Sie beraten Automobil-, Luftfahrt-, Verteidigungs-, Telekommunikations- und viele weitere Sektoren.

Adecco steigt mit 50.000 Digitalexperten weiterhin zur Nummer eins unter den Personaldienstleistern, noch vor Randstad (WKN: 879309), auf. Adecco rechnet mit Umsatzsynergien in Höhe von 200 Mio. Euro und Kosteneinsparungen von 65 Mio. Euro.

Value Investing funktioniert

Im Oktober 2020 hatte ich einen 60-%-Abschlag zum wahren Wert des Unternehmens ermittelt. Dies wären vom damaligen Kursniveau aus gerechnet 51,38 Euro. Adecco hat nun mit 49 Euro je Aktie fast genau zu diesem Kurs sein Angebot abgegeben.

Grund für den vorherigen Einbruch der Akka Technologies-Aktien war ein Verlust im Jahr 2020. Da sich Aktienkurse stets irrational sowie von der Masse getrieben entwickeln und deshalb selten den wahren Wert eines Unternehmens widerspiegeln, brach die Aktie von 67,09 auf 15,04 Euro ein.

Schon zu diesem Zeitpunkt stand fest: Wenn sich die Geschäfte normalisieren und der Gewinn steigt, würde der Kurs entsprechend nachziehen. Ohne die aktuelle Übernahme hätte der Prozess mehr Zeit in Anspruch genommen, doch früher oder später wäre die Aufwertung mit hoher Wahrscheinlichkeit eingetreten.

Natürlich gibt es auch Fälle, in denen sich Geschäfte nach dem Kauf verschlechtern und Aktien weiter fallen, aber in Summe führt Value Investing zu hohen Überrenditen. So investiert Warren Buffett bereits seit etwa 80 Jahren.

Der Artikel Akka Technologies-Aktie: 129 % in 9 Monaten! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.