Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.447,61
    -81,78 (-0,56%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.956,53
    -21,37 (-0,54%)
     
  • Dow Jones 30

    33.895,38
    -534,50 (-1,55%)
     
  • Gold

    1.779,00
    -30,60 (-1,69%)
     
  • EUR/USD

    1,0498
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • BTC-EUR

    16.255,31
    -134,85 (-0,82%)
     
  • CMC Crypto 200

    403,16
    -8,06 (-1,96%)
     
  • Öl (Brent)

    77,58
    -2,40 (-3,00%)
     
  • MDAX

    25.903,45
    -280,40 (-1,07%)
     
  • TecDAX

    3.111,25
    -26,38 (-0,84%)
     
  • SDAX

    12.530,48
    -140,28 (-1,11%)
     
  • Nikkei 225

    27.820,40
    +42,50 (+0,15%)
     
  • FTSE 100

    7.567,54
    +11,31 (+0,15%)
     
  • CAC 40

    6.696,96
    -45,29 (-0,67%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.220,19
    -241,31 (-2,11%)
     

Akanda strebt mit seinem Premium-Blütenanbau in Portugal einen Marktanteil von 10 % auf dem deutschen Markt für medizinisches Cannabis an

Unternehmen konzentriert sich auf sein europäisches Kerngeschäft und zieht sich aus Afrika zurück. Akanda wird seine Gläubigeransprüche im Zusammenhang mit der nicht genehmigten Liquidation seiner früheren Tochtergesellschaft in Lesotho geltend machen.

Akanda veröffentlicht neue Investorenpräsentation.

LONDON, November 16, 2022--(BUSINESS WIRE)--Die Akanda Corp., das Unternehmen für den Anbau von medizinischem Cannabis („Akanda" oder das „Unternehmen") (NASDAQ: AKAN), (Frankfurt: Y23) bekräftigt einen Strategiewechsel, der es zu einem bedeutenden Akteur als Premium-GMP-Anbauer in Europa machen soll, und strebt in naher Zukunft einen Marktanteil von 10 % auf dem deutschen Markt für medizinische Cannabisblüten an. Akanda hat außerdem eine Vereinbarung mit Cookies® in Portugal über den Anbau und die Lizenzierung von Abgabestellen. Diese Schritte schaffen für Akanda eine solide Basis, um die zukünftigen regulierten Märkte für den Konsum durch Erwachsene in Europa zu bedienen, sobald diese etabliert sind.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221116005115/de/

Akanda is pleased to announce a new investor presentation which can be found on our website: https://www.akandacorp.com/investors/presentations/default.aspx (Photo: Business Wire)

Das Unternehmen meldete kürzlich die erste Lieferung nach Deutschland und den Verkaufsstart von medizinischem Premium-Cannabis aus seinem EU-GMP-zertifizierten Indoor-Anbau in Portugal. Dazu wurde eine Vereinbarung über die Lieferung von mindestens 1.000 Kilogramm hochwertiger medizinischer Cannabisblüten nach Deutschland durch Cansativa, einen der führenden medizinischen Vertriebshändler in Deutschland, getroffen. Die Vereinbarung mit Cansativa über die Lieferung hochwertiger EU-GMP-Blüten ist eine der größten in der europäischen medizinischen Cannabisbranche. Der deutsche Gesundheitsminister hat vor kurzem erste Leitlinien für die Legalisierung des Konsums durch Erwachsene im Land veröffentlicht. Auch wenn noch Fragen zur endgültigen Umsetzung offen sind, dient diese Maßnahme als Wegweiser für andere europäische Länder, die eine Legalisierung in Erwägung ziehen, wie z. B. Portugal. Akanda ist bereit, diese zukünftigen Märkte mit Cannabisblüten von höchster Qualität zu beliefern, sobald die entsprechenden Gesetze in Kraft treten.

„Akandas EU-GMP-zertifizierter medizinischer Cannabisanbaubetrieb in Portugal ist ein einzigartiger, 20.000 Quadratfuß (1858 Quadratmeter) großer Indoor-Premium-Anbaustandort. Der über 7 Millionen Quadratfuß (mehr als 180 Acres) große GACP-Außenstandort des Unternehmens in Portugal ist außerdem einer der größten GACP-Außenstandorte in Europa. Akanda widmet sich der Erfüllung von Lieferverträgen und der Belieferung des deutschen Marktes von unbestrahlten medizinischen Cannabisblüten mit hohem THC-Gehalt in Premiumqualität. Unsere medizinische Premium-Cannabisblüte hat es in Tests auf einen THC-Gehalt von bis zu 28 % gebracht, und die EU-GMP-Indoor-Anlage hat bislang etwa 1.200 Kilogramm Blüte produziert. Akandas portugiesischer Betrieb wird voraussichtlich bis Mitte 2023 operativ profitabel sein", kommentierte Akanda-CEO, Tej Virk.

Tom Flow, COO von Akanda, fügte hinzu: „Das Unternehmen hat jetzt Cookies-Genetik in Portugal und in Produktion. Akanda plant, im Jahr 2023 eine Auswahl der besten Cookies-Sorten zu veröffentlichen. Das Unternehmen prüft außerdem Pläne, die Anbauräume in der Indoor-Anlage in Sintra zu erweitern und an unserem Standort in Aljustrel maßgeschneiderte Grow-Pods hinzuzufügen, um die Produktion von Premium-Indoor-Cannabis schnell zu skalieren und die steigende Nachfrage auf den EU-Märkten zu decken."

Der Strategiewechsel von Akanda erfolgt unter Berücksichtigung der nicht genehmigten Einleitung des Liquidationsverfahrens gegen Bophelo Bio Science & Wellness (Pty) Ltd. („Bophelo"), der Tochtergesellschaft des Unternehmens in Lesotho, Afrika. Wie bereits angekündigt, hat ein Gericht in Lesotho am 15. Juli 2022 eine Verfügung erlassen, mit der Herr Chavonnes Cooper aus Kapstadt, Südafrika, zum Liquidator von Bophelo ernannt wurde, um den Wert der Vermögenswerte zu erhalten, die sich im Besitz von Bophelo befinden oder von ihm verwaltet werden. Akanda vertritt den Standpunkt, dass dieser Gerichtsbeschluss auf einen Antrag zurückgeht, der von Louisa Mojela, der ehemaligen Vorstandsvorsitzenden von Akanda, und Frau Mojelas Treuhandgesellschaft, dem Mophati Matsoso Development Trust, ohne Wissen des Unternehmens gestellt wurde. Frau Mojela handelte ohne Vorwarnung oder Benachrichtigung einseitig in ihrem eigenen Interesse, unter Verletzung von Verträgen, treuhänderischen Pflichten und in einer Art und Weise, die geeignet war, das Unternehmen oder die Gruppenunternehmen in Verruf zu bringen, oder die den Interessen des Unternehmens oder der Gruppenunternehmen wesentlich zuwiderlief. Nach sorgfältiger Abwägung hat Akanda die Entscheidung getroffen, seine Beteiligung an den Geschäften von Bophelo in Lesotho einzustellen und seine Rechte und die seiner verbundenen Unternehmen als Gläubiger von Bophelo geltend zu machen, anstatt, wie zuvor angekündigt, das Liquidationsverfahren anzufechten.

Darüber hinaus kündigte das Unternehmen Ende Juli 2022 die Dienste von Frau Mojela. Am 24. Oktober 2022 reichte Frau Mojela eine Zivilklage gegen Akanda und dessen 100-prozentige Tochtergesellschaft Canmart Ltd. ein, in der sie die unrechtmäßige Beendigung ihres Dienstvertrags behauptete. Akanda und Canmart Ltd. beabsichtigen, ihre Position energisch zu verteidigen und auf dem Rechtsweg eine Entschädigung zu fordern.

Herr Virk fuhr fort: „Das Unternehmen sah sich gezwungen, Lesotho aufgrund der nicht genehmigten Liquidation von Bophelo zu verlassen. Bei der Präsenz in Afrika ging es jedoch immer darum, langfristig zu agieren und einen sozialen Beitrag für die Gemeinden in Lesotho zu leisten. Glücklicherweise haben wir eine höhere Nachfrage von deutschen Käufern nach in Portugal produzierten Produkten als in Lesotho festgestellt, was auf die Qualität und die sich entwickelnden EU-Cannabis-Importbestimmungen zurückzuführen ist. Damit beweist Akanda, dass es in der Lage ist, den afrikanischen Anbau mit seinem portugiesischen Betrieb mehr als auszugleichen, um so die deutsche Nachfrage zu befriedigen."

Abschließend erklärte Herr Virk: „Finanziell gesehen befindet sich Akanda, ohne Bophelo, auf einem beschleunigten Weg zu operativer Rentabilität und positivem freien Cashflow. Als Team konzentrieren wir uns auf unsere Kernmärkte: Deutschland und Großbritannien. Das Unternehmen verhandelt derzeit aktiv über eine Reihe von kommerziellen Vereinbarungen, die alle unsere portugiesischen und britischen Betriebe nutzen werden."

Das Unternehmen freut sich, eine neue Investorenpräsentation vorzustellen, die auf unserer Website einzusehen ist: https://www.akandacorp.com/investors/presentations/default.aspx.

Über die Akanda Corp.

Akanda ist ein internationales Unternehmen mit einer Plattform für medizinisches Cannabis und Wohlbefinden, das den Menschen helfen will, ein besseres Leben zu führen, indem es den Zugang zu qualitativ hochwertigen Cannabisprodukten verbessert. Zum Portfolio von Akanda gehören Holigen, ein in Portugal ansässiger Anbauer, Hersteller und Vertreiber mit einer preisgekrönten EU-GMP-zertifizierten Premium-Indoor-Anbauanlage, und CanMart, ein in Großbritannien ansässiger, voll lizenzierter pharmazeutischer Importeur und Vertreiber, der Apotheken und Kliniken in Großbritannien beliefert. Die Lieferkette des Unternehmens vom Saatgut bis zum Patienten umfasst auch Partnerschaften mit dem in Kalifornien ansässigen Unternehmen Cookies®, einem der weltweit bekanntesten Cannabis-Unternehmen, der Cansativa Group, einem führenden Importeur und Vertreiber von medizinischem Cannabis in Europa, und der Leva Clinic von Cellen Life Sciences, einer der ersten vollständig digitalen Schmerzkliniken in Großbritannien.

Mit Akanda in Verbindung treten: E-Mail | Website | LinkedIn | Twitter | Instagram

Warnhinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Information and Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte „zukunftsgerichtete Informationen" im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und kann auch Aussagen enthalten, die möglicherweise „zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 darstellen. Solche zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht repräsentativ für historische Fakten oder Informationen oder den aktuellen Zustand, sondern stellen lediglich die Überzeugungen von Akanda hinsichtlich zukünftiger Ereignisse, Pläne oder Ziele dar, von denen viele naturgemäß unsicher sind und außerhalb der Kontrolle von Akanda liegen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen oder zukunftsgerichteten Aussagen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie „plant", „erwartet" oder „erwartet nicht", „wird erwartet", „Budget", „geplant", „schätzt", „prognostiziert", „beabsichtigt", „antizipiert" oder „antizipiert nicht" oder „glaubt" bzw. Abwandlungen solcher Wörter und Phrasen erkennbar oder können Aussagen enthalten, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse „ergriffen werden können, könnten, würden" bzw. „fortgesetzt werden", „auftreten werden" oder „erreicht werden". Zukunftsgerichtete Informationen können sich auf erwartete Ereignisse oder Ergebnisse beziehen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Geschäftsstrategie, Produktentwicklung sowie Verkaufs- und Wachstumspläne. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich auf das Datum dieser Pressemitteilung, und Akanda verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Informationen und/oder zukunftsgerichtete Aussagen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind oder auf die darin Bezug genommen wird, zu aktualisieren, es sei denn, dies geschieht in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221116005115/de/

Contacts

Investoren
ir@akandacorp.com

Medien
Imogen Saunders
Irvine Partners
imogen@irvinepartners.co.uk