Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.603,88
    -308,45 (-1,94%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.229,56
    -70,05 (-1,63%)
     
  • Dow Jones 30

    34.265,37
    -450,02 (-1,30%)
     
  • Gold

    1.831,60
    -11,00 (-0,60%)
     
  • EUR/USD

    1,1346
    +0,0028 (+0,25%)
     
  • BTC-EUR

    33.560,00
    -4.147,70 (-11,00%)
     
  • CMC Crypto 200

    891,14
    +648,47 (+267,21%)
     
  • Öl (Brent)

    84,77
    -0,78 (-0,91%)
     
  • MDAX

    33.642,36
    -698,01 (-2,03%)
     
  • TecDAX

    3.504,31
    -86,60 (-2,41%)
     
  • SDAX

    15.363,55
    -399,48 (-2,53%)
     
  • Nikkei 225

    27.522,26
    -250,67 (-0,90%)
     
  • FTSE 100

    7.494,13
    -90,88 (-1,20%)
     
  • CAC 40

    7.068,59
    -125,57 (-1,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.768,92
    -385,10 (-2,72%)
     

Airline-Aktien an der Börse von London heben ab

·Lesedauer: 1 Min.
An den Börsen schwindet die Furcht vor Omikron (AFP/Daniel ROLAND)

Ungeachtet steigender Infektionszahlen in zahlreichen Ländern der Welt setzen viele Anleger bereits auf die Überwindung der Pandemie. An der Börse in London legten am Dienstag die Aktien von Airlines und Reisekonzernen kräftig zu. Analyst Richard Hunter von Interactive Investors erklärte: "Die Überzeugung setzt sich mehr und mehr durch, dass die Omikron-Variante, obwohl sie ansteckender ist, auch weniger tödlich ist, vor allem für Menschen mit einer dritten Impfung."

Die Folgen von Omikron für die Weltwirtschaft könnten "weniger schädlich sein als man dachte", fuhr Analyst Hunter fort. Die Aktie der British-Airways-Mutter IAG, zu der etwa auch Iberia gehört, legte am Dienstag nach Handelsbeginn um mehr als zehn Prozent zu. Der Kurs der Billigairline Easyjet stieg um 7,3 Prozent, der des Triebwerkherstellers Rolls-Royce um knapp vier Prozent. Die Aktie des Kreuzfahrtanbieters Carnival legte um 8,4 Prozent zu, die des Reisekonzerns TUI um rund 6,8 Prozent.

ilo/jm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.