Deutsche Märkte öffnen in 15 Minuten

Airbnb verzeichnet Wiederanstieg der Buchungen

Airbnb sieht wieder anspringende Nachfrage nach Reisen

Der Wohnungsvermittler Airbnb sieht inmitten der Corona-Lockerungen ein Wiederanspringen der Nachfrage nach Reiseunterkünften. "Unsere Buchungszahlen zeigen, dass die Reiseaktivität wieder auf die Beine kommt", erklärte die Online-Plattform am Donnerstag. So habe es zwischen dem 17. Mai und dem 6. Juni mehr Buchungen auf Airbnb gegeben als im Vorjahreszeitraum.

Dabei geht der Trend zu nahegelegenen Reisezielen: Die Nutzer würden sich derzeit insbesondere für Reisen nicht allzu weit von ihrem Wohnort interessieren, erklärte Airbnb. Demnach wurden in mehr als der Hälfte aller Buchungen im Mai Unterkünfte ausgewählt, die sich höchstens 320 Kilometer vom Wohnort befinden.

Airbnb will nun auf seiner Internetseite und Smartphone-App verstärkt für solche Reisen werben und Reiseziele in der Region vorstellen. Das Unternehmen arbeitet dabei nach eigenen Angaben weltweit mit örtlichen Tourismus-Organisationen zusammen.

Die Corona-Pandemie und die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus haben der Tourismusbranche weltweit einen harten Schlag versetzt. Inzwischen haben viele Länder damit begonnen, die Coronavirus-Einschränkungen wieder zu lockern und auch Reisen zu erlauben.