Suchen Sie eine neue Position?

Air Berlin spart sich Sportsponsoring

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
AB1.DE1,149+0,030

Berlin (dapd). Die angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin verzichtet bis auf Weiteres auf das Sponsoring von Sportvereinen. Betroffen davon sind Fußball-Bundesligist Fortuna Düsseldorf, Zweitligist Hertha Berlin und der Handball-Bundesligaverein Füchse Berlin, sagte ein Sprecher der Gesellschaft am Freitag und bestätigte damit einen Bericht des "Tagesspiegel" (Samstagausgabe). Man verzichte auf das Sportsponsoring, um Unternehmensausgaben zu reduzieren.

Eine Verlängerung der im Sommer auslaufenden Verträge sei "aufgrund aktueller weitreichender Kostensenkungsmaßnahmen derzeit nicht vertretbar". Über die Höhe der Summen wollte der Sprecher keine Angaben machen. Die Fluglinie sponsert die beiden Fußballvereine seinen Angaben zufolge seit 2005, den Handball-Bundesligisten seit 2010.

Die kriselnde Air Berlin (Xetra: AB1000 - Nachrichten) will mit einem neuen Sparprogramm rund 400 Millionen Euro an Kosten einsparen und zur Stärkung ihrer Wettbewerbsfähigkeit etwa jeden zehnten von 9.300 Arbeitsplätzen streichen. Die Airline hatte zuletzt 2007 einen Gewinn eingeflogen.

dapd