Suchen Sie eine neue Position?

Air Berlin kritisiert erneute Verschiebung der Flughafeneröffnung

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
AB1.DE1,26+0,01

Berlin (dapd-bln). Die Fluggesellschaft Air Berlin fordert angesichts des weiter ungewissen Eröffnungstermins für den neuen Hauptstadtflughafen Verbesserungen am alten Flughafen Tegel. "Aufgrund der erneuten Verschiebung erwartet Air Berlin (Xetra: AB1000 - Nachrichten) von der Flughafengesellschaft, dass jetzt in Tegel alles getan wird, um dort einen noch besseren Standard zu erreichen", erklärte die Fluglinie am Montag in Berlin.

Air Berlin sei enttäuscht über die weitere Terminänderung. "Dies geht zulasten aller Fluggäste und der Fluggesellschaften", hieß es weiter. Am Sonntag war bekanntgeworden, dass der Oktober-Termin zur Eröffnung des neuen Flughafens wegen Baumängeln erneut geplatzt ist.

Die kriselnde Air Berlin muss aufgrund der verschobenen Eröffnung weiter von Tegel aus fliegen. Wegen der zusätzlichen Kosten, die Air Berlin durch den verzögerten Umzug nach Schönefeld entstehen, dringt Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft auf Schadenersatz vom Flughafenbetreiber.

dapd