Suchen Sie eine neue Position?

Air Berlin entlässt angeblich erste Mitarbeiter

Die kriselnde Fluggesellschaft Air Berlin hat einem Bericht zufolge im Rahmen ihres Sparkurses die ersten betriebsbedingten Kündigungen an Mitarbeiter verschickt. Wie die "Berliner Morgenpost" auf ihrer Internetseite unter Berufung auf Unternehmenskreise berichtete, wurden die Kündigungen am Dienstag verschickt. Demnach sollen rund einhundert Mitarbeiter der Konzernzentrale in Berlin betroffen sein. Sie erhielten dem Bericht zufolge ihre Kündigung zu Ende April. Am Mittwoch sollte in der Zentrale erstmals ein Betriebsrat gebildet werden.

Air Berlin wollte sich nicht zu den Kündigungen äußern. Der angeschlagene Konzern will bis Ende 2014 rund 450 Millionen Euro sparen und 900 Stellen abbauen. Air Berlin beschäftigt derzeit rund 9300 Menschen.