Suchen Sie eine neue Position?

Aigner ruft Behörden zur Wachsamkeit auf

Saarbrücken (dapd). Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) ruft die Kontrollbehörden wegen des sich ausweitenden Pferdefleisch-Skandals zur Wachsamkeit auf. Aigner sagte der "Saarbrücker Zeitung" (Freitagausgabe): "Wichtig ist, dass alle falsch gekennzeichneten Produkte schnell vom Markt genommen und Proben in den Labors gründlich untersucht werden, auch auf Arzneimittelrückstände."

Nach den Worten von Aigner gibt es für Deutschland bislang keine Hinweise auf eine mögliche Gesundheitsgefährdung. "Doch auch hier müssen die zuständigen Lebensmittelkontrollbehörden der Länder wachsam bleiben", mahnte die Ministerin. Gegenwärtig seien die Dimensionen des Skandals "schwer abzuschätzen". Alle EU-Mitgliedsstaaten müssten daher in einem breit angelegten Screening vor allem tiefgefrorene Fertiggerichte testen. Der Skandal sei auch ein Fall für Polizei und Justiz.

dapd