Deutsche Märkte schließen in 38 Minuten

AfD sieht Wortbruch in Söders Forderung nach Impfpflicht

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Angesichts der lauter werdenden Forderungen nach einer Corona-Impfpflicht in Deutschland hat die AfD im Landtag Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) Wortbruch vorgeworfen. Noch vor Monaten habe Söder auch im Landtag wiederholt betont, dass es keine Impfpflicht geben solle und anders lautende Aussagen von Kritikern als gezielte Desinformation bezeichnet, sagte AfD-Landtagsfraktionschef Christian Klingen. Die Corona-Politik der Staatsregierung sei nicht nur ein Desaster, sie sei vor allem auch Lug und Trug gegenüber der Bevölkerung.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.