Deutsche Märkte öffnen in 5 Minuten
  • Nikkei 225

    29.559,10
    +150,93 (+0,51%)
     
  • Dow Jones 30

    31.391,52
    -143,99 (-0,46%)
     
  • BTC-EUR

    41.243,07
    +688,49 (+1,70%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.001,85
    +13,76 (+1,39%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.358,79
    0,00 (0,00%)
     
  • S&P 500

    3.870,29
    -31,53 (-0,81%)
     

Aether Catalyst Solutions, Inc. gibt den Start eines Projekts zur Emissionsminderung städtischer Kleinmotoren bekannt

·Lesedauer: 4 Min.

DGAP-News: Aether Catalyst Solutions, Inc. / Schlagwort(e): Miscellaneous
17.02.2021 / 15:26
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Burnaby, British Columbia--(Newsfile Corp. - Mittwoch, 17. Februar 2021) - Aether Catalyst Solutions, Inc. ("ATHR" oder das "Unternehmen") (CSE: ATHR) gibt den Start eines Projekt zur Emissionsminderung bei städtischen Kleinmotoren bekannt. Dazu spricht es Kommunen an, die Kleinmotoren einsetzen, um die Technologie zur Emissionsminderung von Aether zu testen.

Kleinmotoren tragen erheblich zur Luftverschmutzung in städtischen Ballungsräumen bei: "Wenn Sie heute den meistverkauften kommerziellen Rasenmäher eine Stunde lang betreiben, entsteht dabei so viel Smog wie bei 300 Meilen Fahrt in einem der meistverkauften Pkw des Jahres 2017, eines Toyota Camry - das entspricht ungefähr der Strecke von Los Angeles nach Las Vegas." (California Air Resource Board [arb.ca.gov], Infoblatt zu Kleinmotoren in Kalifornien). Gegenwärtig besteht Emissionssenkung für solche Kleinmotoren einfach in einer werkseitigen Einstellung, damit sie die Mindestanforderungen erfüllen. Diese Geräte verursachen daher immer noch beträchtliche Luftverschmutzung in Städten und somit auch erhebliche Mengen an Smog und Treibhausgasemissionen.

Bislang war das am häufigsten angeführte Argument zur Rechtfertigung der aktuellen Emissionsanforderungen für Kleinmotoren die für Verbraucher*innen unerschwinglichen Kosten für Edelmetall-Katalysatoren. Mit der günstigen Emissionsreduzierungstechnologie von Aether ist das Kostenargument jedoch ausgeräumt. Hinzu kommt, dass das allgemeine Bewusstsein für das Thema urbane Luftverschmutzung sowie Treibhausgasemissionen zu einem wichtigen Politikum geworden ist. Wähler*innen fordern hier Verbesserungen. Im Gespräch mit einem OEM für Kleinmotoren hieß es, dass wahrscheinlich bald strengere Anforderungen an Emissionen von Kleinmotoren gestellt werden. Somit entsteht eine gesetzlich vorgeschriebene Nachfrage nach der Technologie von Aether.

Wir glauben, dass viele Kommunen bereit sein werden, an diesem Projekt mitzuwirken. Die Ergebnisse bieten zweierlei Vorteile: Erstens liefern uns die Anwendungsdaten aus dem Einsatz mit unterschiedlichen Gerätetypen unschätzbar wertvolle Informationen zur Optimierung unseres Katalysators und dazu, wie er sich aus technischer Sicht in Kleinmotoren einsetzen lässt. Zweitens können wir uns im dynamischen regulatorischen Umfelds durch eine erfolgreiche Präsenz in diesem Nutzungssegment als fertige Lösung präsentieren und vielleicht sogar neue Gesetzgebung für saubere Luft beschleunigen.

Taylor Procyk, Chief Operating Officer von Aether, kommentierte: "Wir freuen uns, dieses Projekt anzugehen. Wir glauben, dass unsere Katalysatoren auch jetzt schon, selbst in ihrem noch nicht optimierten Zustand, städtische Luftverschmutzung spürbar vermindern können. Mit diesem Projekt geben wir unsere Katalysatoren Benutzer*innen an die Hand, die dann wiederum ihre Einführung beschleunigen können."

Aether betrachtet den Markt für Kleinmotoren als unmittelbare Chance für die Kommerzialisierung seiner Technologie und als Sprungbrett für den Automobilmarkt.

ÜBER DAS UNTERNEHMEN :

Aether Catalyst Solutions, Inc. arbeitet an einer Lösung, um die Kosten für Fahrzeugkatalysatoren erheblich zu senken und und dabei staatliche Emissionsstandards zu erfüllen oder zu übertreffen. Aether plant, seine Technologie rasch weiterzuentwickeln. Neue Materialien schnell gescreent, um nach beschleunigter Alterung die Umwandlung am Ende der Lebensdauer zu verbessern. Zwar liegt der Hauptfokus von Aether bislang auf Automobilanwendungen, doch entwickelt das Unternehmen auch Katalysatoren zur Emissionssenkung von Kleinmotoren - ein wesentlicher Faktor urbaner Luftverschmutzung.

FÜR WEITERE INFORMATIONEN WENDEN SIE SICH BITTE AN:

Aether Catalyst Solutions, Inc.
Paul Woodward
President
Tel.: 604 690-3797
http://www.aethercatalyst.com

Die kanadische Wertpapierbörse ("CSE") oder eine andere Wertpapieraufsichtsbehörde hat diese vom Management erstellte Pressemitteilung nicht überprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser vom Management erstellten Pressemitteilung.

To view the source version of this press release, please visit https://www.newsfilecorp.com/release/74729

Click on, or paste the following link into your web browser,to view the associated documents http://www.newsfilecorp.com/release/74729
News Source: Newsfile


17.02.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Aether Catalyst Solutions, Inc.

Kanada

ISIN:

CA00810C1032

EQS News ID:

1169106


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this