Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    26.423,47
    +269,66 (+1,03%)
     
  • Dow Jones 30

    30.885,30
    -211,96 (-0,68%)
     
  • BTC-EUR

    19.676,44
    +180,60 (+0,93%)
     
  • CMC Crypto 200

    436,21
    -3,82 (-0,87%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.275,31
    +147,47 (+1,33%)
     
  • S&P 500

    3.820,06
    -5,27 (-0,14%)
     

Advanced Blockchain führt die 3,5 Millionen USD Series-A-Finanzierungsrunde vom Backd Liquiditäts Protokoll an

DGAP-News: Advanced Blockchain AG / Schlagwort(e): Kryptowährung / Blockchain/Expansion
Advanced Blockchain führt die 3,5 Millionen USD Series-A-Finanzierungsrunde vom Backd Liquiditäts Protokoll an
13.06.2022 / 09:14
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die Advanced Blockchain AG (Scale, Frankfurt, Primärmarkt Düsseldorf, XETRA: ISIN DE000A0M93V6) hat kürzlich - über eine Tochtergesellschaft - ein siebenstelliges Investment in das dezentrale Liquiditätsprotokoll Backd getätigt und damit die Series-A-Finanzierungsrunde des Protokolls angeführt. Der Advanced Blockchain haben sich in der Finanzierungsrunde andere führende Investoren wie Spartan Group, Maven 11 Capital, Struck Capital, Apollo Capital und Divergence Ventures angeschlossen.

Das Backd Protokoll unterstützt dezentrale Finanzanwendungen (DeFi), indem es Liquidität ermöglicht, effizient und autonom delegiert zu werden und dafür Rendite zu erzielen. Das Backd Protokoll ist bereits mit einer Phase-1-Lösung live. Zukünftig sollen weitere Funktionen implementiert werden.

"Wir freuen uns, die Serie-A-Finanzierungsrunde von Backd anzuführen, da das Protokoll einige der Hauptprobleme von DeFi Anwendungen behebt. Neben unserem Vertrauen in das Team hat uns auch das Zukunftspotenzial von Backd beeindruckt. Wir sind stolz, das Projekt bei dem Ausbau der Funktionalitäten und dem Erschließen neuer Marktpotenziale zu unterstützen", so Simon Telian, Chief Investment Officer der Advanced Blockchain AG. 

Über Backd
Backd ist ein Liquiditätsprotokoll, bei dem Nutzer ihre Vermögenswerte autonom an das aktuelle Marktumfeld anpassen lassen können. Das bedeutet, dass die zur Verfügung gestellte Liquidität entweder auf dem Backd-Protokoll, oder in anderen DeFi Anwendungen verwendet wird, mit der Absicht, Rendite zu erzielen. Backd ermöglicht es somit jedem der Liquidität z.B in Form von Token zur Verfügung stellt, (vor-)konfigurierbare Strategien zum Erzielen von Rendite umzusetzen. Weitere Informationen zu Backd finden Sie unter: https://backd.fund

Über Advanced Blockchain AG:
Die Advanced Blockchain AG ist ein Venture Builder und Investor in der Blockchain-Industrie und verfügt über ein umfassendes Team von Analysten, Entwicklern, Programmierern, Ökonomen und Mathematikern, die sich der Entwicklung der Zukunft des Web 3.0 widmen. Das weltweit verteilt arbeitende Team deckt alle wichtigen Disziplinen ab und entwickelt Innovative Lösungen für die Blockchain-Technologie.


Weitere Informationen zur Advanced Blockchain AG und ihren verschiedenen Projekten und Beteiligungen finden Sie unter: https://www.advancedblockchain.com/.


13.06.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Advanced Blockchain AG

Scharnhorststraße 24

10115 Berlin

Deutschland

Telefon:

+4930403669510

Fax:

030403669511

E-Mail:

info@advancedblockchain.com

Internet:

www.advancedblockchain.com

ISIN:

DE000A0M93V6

WKN:

A0M93V

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf (Primärmarkt), Frankfurt (Scale), München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1373555


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.