Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    11.556,48
    -41,59 (-0,36%)
     
  • Euro Stoxx 50

    2.958,21
    -1,82 (-0,06%)
     
  • Dow Jones 30

    26.501,60
    -157,51 (-0,59%)
     
  • Gold

    1.878,80
    +10,80 (+0,58%)
     
  • EUR/USD

    1,1641
    -0,0037 (-0,31%)
     
  • BTC-EUR

    11.868,23
    +118,08 (+1,00%)
     
  • CMC Crypto 200

    265,42
    +1,78 (+0,68%)
     
  • Öl (Brent)

    35,72
    -0,45 (-1,24%)
     
  • MDAX

    25.721,00
    -80,82 (-0,31%)
     
  • TecDAX

    2.813,38
    -21,72 (-0,77%)
     
  • SDAX

    11.620,75
    +81,13 (+0,70%)
     
  • Nikkei 225

    22.977,13
    -354,81 (-1,52%)
     
  • FTSE 100

    5.577,27
    -4,48 (-0,08%)
     
  • CAC 40

    4.594,24
    +24,57 (+0,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.911,59
    -274,00 (-2,45%)
     

ADVA gibt die kommerzielle Verfügbarkeit seines DCSG-Betriebssystems bekannt

·Lesedauer: 4 Min.

Zusammenfassung:

  • ADVA trennt Software und Hardware (Disaggregation) zur Schaffung eines wirklich offenen Datentransportnetzes für den Mobilfunk

  • Ensemble Activator als erstes Netzbetriebssystem für den Einsatz mit Bare-Metal-Switches mehrerer Hersteller freigegeben

  • Mobilfunknetzbetreiber können ihr Netz jetzt kosteneffizient mit einer DCSG-Lösung ausbauen, die den TIP-Spezifikationen vollständig entspricht

ADVA (FWB: ADV) gab heute die kommerzielle Verfügbarkeit der Ensemble Activator Softwarelösung bekannt. Dies ist das branchenweit erste Carrier-Grade Netzbetriebssystem (Network Operating System, NOS), das für Disaggregated Cell Site Gateways (DCSGs) entwickelt wurde. Ensemble Activator wurde bereits erfolgreich bei mehreren globalen Mobilfunknetzbetreibern, darunter Telefónica und Vodafone, getestet. Ensemble Activator ermöglicht die Trennung von Software und Hardware und bietet damit Kunden ein neues Maß an Flexibilität und Freiheit. Die im Rahmen des Telecom-Infra-Projekts (TIP) entwickelte, vielseitige Software ermöglicht es Mobilfunknetzbetreibern, sich von geschlossenen proprietären Systemen zu verabschieden und eine offene, herstellerneutrale Datentransportinfrastruktur mit optimierten Komponenten aufzubauen. Die Lösung steht jetzt für den kommerziellen Einsatz in Mobilfunknetzen zur Verfügung und bietet den Betreibern einen einfachen Weg zur kostengünstigen Einführung von 5G-Diensten.

„Die heutige Ankündigung leitet ein neues Zeitalter der disaggregierten Mobilfunknetze ein. Durch den Einsatz unseres Ensemble Activators werden Mobilfunknetzbetreiber in der Lage sein, die Vorteile getrennter Software und Hardware voll auszuschöpfen und ihre Transportinfrastruktur mit beispielloser Geschwindigkeit, Effizienz und Flexibilität zu erweitern", sagte Eli Angel, VP, Product Line Management, Ethernet Access, ADVA. „Dank unserer weitreichenden Erfahrung beim Ausbau sehr großer, öffentlicher Netze und beim Einsatz fortschrittlichster Übertragungstechnik konnte sich auch Ensemble Activator bereits in einer Vielzahl von realen Anwendungsszenarien bewähren. Dazu gehören 5G-Feldversuche, bei denen Ensemble Activator mit White-Box-Hardware von Drittanbietern kombiniert wurde, um eine offene und betriebssichere DCSG-Lösung zu schaffen. Durch die Verwandlung kostengünstiger Bare-Metal-Switches in leistungsstarke Netzelemente für Datenübertragung können Mobilfunknetzbetreiber schon heute die mobile Infrastruktur von morgen nutzen."

Mitgestaltet von der TIP-Arbeitsgruppe Disaggregated Cell Site Gateway wurde Ensemble Activator für den Betrieb großer, geografisch verteilter Netze optimiert. Diese Softwarelösung hat sich in zahlreichen Tests mit Dritthersteller-Hardware von Anbietern wie Alpha Networks, Delta und Edgecore bewährt und lässt sich nahtlos in bestehende Management- und Steuerungssysteme integrieren. Mit Leistungsmerkmalen für anspruchsvolle Kommunikationsnetze ermöglicht Ensemble Activator den Ausbau des Mobilfunknetzes, indem die Agilität der softwarebasierten Funktionalität mit der Leistungsfähigkeit und Kosteneffizienz von Bare-Metal-Switches kombiniert wird. Umfangreiche CE 2.0- und MEF 3.0-kompatible Schnittstellen werden durch bewährte IP- und MPLS-Protokolle ergänzt. Darüber hinaus gelingt Ensemble Activator mit offenen Steuerungsschnittstellen und Telemetrie-Streaming ein bedeutender Schritt zum automatisierten und schließlich autonomen Netzbetrieb.

„Die Unterstützung der Disaggregation von Hardware und Software bei gleichzeitiger Erfüllung der Leistungsanforderungen der anspruchsvollsten Mobilfunknetze ist entscheidend für den Übergang der heutigen Technologie zu offenen, hochskalierbaren mobilen Transportarchitekturen und die Ermöglichung der großflächigen Einführung von 5G-Diensten. Wir sind von ADVAs Netzbetriebssystem Ensemble Activator ganz begeistert, weil damit neue Möglichkeiten geboten werden und das Ökosystem für die DCSG-Technologie erweitert wird", kommentierte Luis MartinGarcia, Manager, Network Technologies bei Facebook und Co-Chair der DCSG Group, TIP. "Bei TIP geht es darum, die Möglichkeiten der Zusammenarbeit und offener Innovation zu nutzen. Und die Arbeit von ADVA zeigt, wie schnell wir gemeinsam in TIP eine leistungsfähige neue Technologie zur Marktreife bringen können."

Über ADVA

Innovation und der Ansporn, unsere Kunden erfolgreich zu machen, bilden das Fundament von ADVA. Unsere Technologie liefert die Grundlage für eine digitale Zukunft und macht Kommunikationsnetze auf der ganzen Welt leistungsfähiger. Wir entwickeln fortschrittliche Hardware- und Software-Lösungen, die richtungsweisend für die Branche sind und neue Geschäftsmöglichkeiten schaffen. Unsere offene Übertragungstechnik ermöglicht unseren Kunden, die für die heutige Gesellschaft lebenswichtigen Cloud- und Mobilfunkdienste bereitzustellen und neue, innovative Dienste zu schaffen. Gemeinsam bauen wir eine vernetzte und nachhaltige Zukunft. Weiterführende Informationen über unsere Produkte und unser Team finden Sie unter www.adva.com.

Veröffentlicht von:
ADVA Optical Networking SE, München, Deutschland
www.adva.com

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201006005046/de/

Contacts

Pressekontakt:
Gareth Spence
Tel.: +44 1904 69 93 58
public-relations@adva.com

Investorenkontakt:
Stephan Rettenberger
Tel.: +49 89 890 66 58 54
investor-relations@adva.com