Deutsche Märkte geschlossen

ADVA erweitert Timing-Technologie für eine risikofreie Einführung von 5G

Verbesserte Oscilloquartz-Lösungen ermöglichen noch präzisere Netzsynchronisation

ADVA (FWB: ADV) hat heute ein umfangreiches neues Software-Upgrade freigegeben und zusätzliche Hardware eingeführt, die speziell für die sehr präzise Synchronisation von 5G-Netzen entwickelt wurde. Gleichzeitig unterstützt diese Lösung auch die schon vorhandenen Mobilfunktechnologien. Mit den Verbesserungen der Produkte OSA 5420 für das Metronetz und OSA 5430 sowie OSA 5440 für das Kernnetz bietet ADVAs Oscilloquartz-Technologie jetzt Synchronisationslösungen für noch höhere Genauigkeitsanforderungen. Mit den weiterentwickelten Produkten können operative Netze auf die verschärften ePRTC-Anforderungen sowie die neuen PRTC-B-Spezifikationen erweitert werden. Gleichzeitig werden bestehende Schnittstellen für die Frequenzsynchronisation unterstützt. Darüber hinaus erfüllen die Transparent Clocks (TC) und Boundary Clocks (BC) strengere Spezifikationen und garantieren so eine präzise Synchronisation von Mobilfunkbasisstationen. Dank der Neuerungen können Mobilfunkbetreiber mit diesem einzigartigen Portfolio all ihre Netzelemente sowohl im Kern als auch am Rand des Netzes zuverlässig und sehr genau synchronisieren. Bestehende Composite-Clock-Lösungen werden ebenso unterstützt wie die strengen Anforderungen neuster Spezifikationen. Diese Technologie ermöglicht eine nahtlose Erweiterung des Synchronisationsnetzes und erlaubt es Mobilfunknetzbetreibern, bisherige Investition in ihre Gerätetechnik weiterhin zu nutzen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200507005043/de/

ADVAs aktualisierte Synchronisationslösung bietet Mobilfunkbetreibern einen einfachen Weg zu 5G (Foto: Business Wire)

„Mit diesen Erweiterungen erhalten Netzbetreiber genau das, was sie benötigen. Jetzt gibt es einen risikofreien Weg zur neuen Generation mobiler Dienste. Mit unserer Technologie können Netzbetreiber ihre bestehenden Lösungen weiter nutzen und dank der neuen Erweiterungen die extrem strengen Timing-Anforderungen von 5G erfüllen", sagte Gil Biran, General Manager von Oscilloquartz, ADVA. „Mobilfunknetzbetreiber vertrauen ihren vorhandenen Lösungen, und wir erwarten nicht, dass sie diese in naher Zukunft abschalten. Es ist jedoch auch wichtig, früh auf die kommenden Anforderungen der 5G-Netze vorbereitet zu sein. Aus diesem Grund haben wir unsere modularen Geräte verbessert. Sie unterstützen eingeführte Synchronisationsverfahren ebenso wie die neuesten Standards. Mit unserer Technologie ist es einfach, vorhandene Lösungen beizubehalten und gleichzeitig die strengen neuen ePRTC/PRTC-B-Spezifikationen zu erfüllen, die für die Synchronisation zukünftiger Anwendungen notwendig sind."

ADVAs fortschrittliche Synchronisationslösungen für das Kernnetz, die OSA 5430 und OSA 5440, wurden um neue Software-Leistungsmerkmale und Schnittstellenkarten erweitert. Durch den modularen Aufbau der Hardware können Kunden auf einfache Weise Konfigurationen erstellen, die exakt auf ihre individuellen Anforderungen zugeschnitten sind. Für jedes Problem steht die passende Schnittstelle zur Verfügung. Die Produkte der OSA 5420-Serie erfüllen mit neuer Firmware die strengen Spezifikationen für Boundary Clocks der ITU-T Spezifikation G.8273.2 Klasse C und D und erreichen eine Genauigkeit von besser als 5 Nanosekunden. Darüber hinaus können Betreiber mit Erweiterungskarten auch bestehende Synchronisationsnetze auf Basis von PRCs, SSUs, Composite-Clocks und NTP weiter ausbauen. Die OSA 5430 und OSA 5440 unterstützen auch hochpräzise Multiband-GNSS-Empfänger für mehrere Konstellationen. Damit können Laufzeitschwankungen in der Ionosphäre ausgeglichen werden.

„Heute bieten wir Betreibern von Mobilfunknetzen eine einfache Möglichkeit, ihr Synchronisationsnetz auf 5G vorzubereiten und gleichzeitig bestehende Lösungen zu unterstützen. Dank unserer modularen Technologie und Schnittstellenkarten, die im Betrieb ausgetauscht werden können, lassen sich aktuelle und zukünftige Anforderungen auf kostengünstige und effiziente Weise erfüllen", kommentierte Nir Laufer, Senior Director, Product Line Management bei Oscilloquartz, ADVA. „Mit unserer Lösung können Betreiber ihr bestehendes Netz synchronisieren und sich gleichzeitig auf strengere Anforderungen zukünftiger Dienste vorbereiten. Unsere Kunden können sich darauf verlassen, dass wir unsere Synchronisationslösungen auch zukünftig kontinuierlich verbessern, damit sie immer auf zukünftige Anforderungen vorbereitet sind."

In diesem Video finden Sie weitere Informationen: https://youtu.be/K-hZpGhFses.

Zusätzliche Details finden Sie in dieser Präsentation: https://adva.li/5g-sync-slides.

Eine weiterführende Lösungsbeschreibung finden Sie hier: https://adva.li/5g-sync-solution-brief.

Über ADVA

Innovation und der Ansporn, unsere Kunden erfolgreich zu machen, bilden das Fundament von ADVA. Unsere Technologie liefert die Grundlage für eine digitale Zukunft und macht Kommunikationsnetze auf der ganzen Welt leistungsfähiger. Wir entwickeln fortschrittliche Hardware- und Software-Lösungen, die richtungsweisend für die Branche sind und neue Geschäftsmöglichkeiten schaffen. Unsere offene Übertragungstechnik ermöglicht unseren Kunden, die für die heutige Gesellschaft lebenswichtigen Cloud- und Mobilfunkdienste bereitzustellen und neue, innovative Dienste zu schaffen. Gemeinsam bauen wir eine vernetzte und nachhaltige Zukunft. Weiterführende Informationen über unsere Produkte und unser Team finden Sie unter www.adva.com.

Über Oscilloquartz

Oscilloquartz ist ein Vorreiter in der Entwicklung von Lösungen zur Zeit- und Frequenzsynchronisation. Wir entwerfen, produzieren und implementieren durchgängige Synchronisationssysteme, die in traditionellen wie auch fortschrittlichen paketvermittelten Netzen für die Verteilung und Sicherung hochpräziser Taktdaten sorgen. Als Unternehmen von ADVA schaffen wir neue Möglichkeiten für die Netze von morgen. Weitere Informationen finden Sie unter www.oscilloquartz.com.

Veröffentlicht von:

ADVA Optical Networking SE, München, Deutschland

www.adva.com

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200507005043/de/

Contacts

Pressekontakt:
Gareth Spence
Tel.: +44 1904 69 93 58
public-relations@adva.com

Investorenkontakt:
Stephan Rettenberger
Tel.: +49 89 890 66 58 54
investor-relations@adva.com