Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.234,16
    +31,48 (+0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.978,84
    +1,01 (+0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    33.800,60
    +297,03 (+0,89%)
     
  • Gold

    1.744,10
    -14,10 (-0,80%)
     
  • EUR/USD

    1,1905
    -0,0016 (-0,13%)
     
  • BTC-EUR

    49.678,22
    +190,45 (+0,38%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.235,89
    +8,34 (+0,68%)
     
  • Öl (Brent)

    59,34
    -0,26 (-0,44%)
     
  • MDAX

    32.737,55
    +105,52 (+0,32%)
     
  • TecDAX

    3.483,12
    +7,67 (+0,22%)
     
  • SDAX

    15.707,53
    -12,00 (-0,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.768,06
    +59,08 (+0,20%)
     
  • FTSE 100

    6.915,75
    -26,47 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    6.169,41
    +3,69 (+0,06%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.900,19
    +70,88 (+0,51%)
     

Adidas setzt bei Wachstumsstrategie auf E-Commerce - Milliarden für Aktionäre

·Lesedauer: 1 Min.

HERZOGENAURACH (dpa-AFX) - Der Sportartikelhersteller Adidas will in den kommenden Jahren Umsatz und Profitabilität deutlich verbessern. Dabei will das Unternehmen den Direktvertrieb und die digitalen Kanäle weiter ausbauen, die bis 2025 einen Großteil des geplanten Wachstums ausmachen sollen. Aktionäre können sich über milliardenschwere Ausschüttungen freuen, wie das Unternehmen am Mittwoch im Vorfeld seines Investorentages mitteilte.

Von 2021 bis 2025 erwartet Adidas <DE000A1EWWW0> im Schnitt ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum von 8 bis 10 Prozent pro Jahr, wie es hieß. Der Anteil des Direktvertriebes am Umsatz soll dabei auf etwa 50 Prozent der Gesamterlöse steigen, der E-Commerce-Umsatz sich auf 8 bis 9 Milliarden Euro verdoppeln. Auch die Profitabilität soll deutlich zunehmen: Neben einer deutlichen Margensteigerung erwartet Adidas einen Anstieg des Gewinns aus dem fortgeführten Geschäft von im Schnitt 16 bis 18 Prozent jährlich. 30 bis 50 Prozent davon will das Unternehmen als Dividende ausschütten, dazu sind Aktienrückkäufe geplant. Insgesamt will Adidas so 8 bis 9 Milliarden Euro an seine Aktionäre weiterreichen.