Deutsche Märkte geschlossen

Adidas kündigt weiteren Aktienrückkauf an - 2021 insgesamt eine Milliarde Euro

·Lesedauer: 1 Min.

HERZOGENAURACH (dpa-AFX) - Der Sportartikelhersteller Adidas <DE000A1EWWW0> lanciert ein weiteres Aktienrückkaufprogramm. Von diesem Montag an bis Ende des Jahres sollen eigene Anteilsscheine im Wert von 450 Millionen Euro erworben werden, wie der Dax <DE0008469008>-Konzern am Donnerstag in Herzogenaurach mitteilte. Der Großteil soll im Anschluss eingezogen werden. Damit verringert sich die Anzahl der Papiere, was den Gewinn je Aktie vergrößert. Der Aktienkurs legte auf die Nachricht hin deutlich zu.

Die Papiere setzten als einer der Favoriten im Dax ihren jüngsten Erholungsversuch mit einem Plus von 2,80 Prozent auf 270,20 Euro fort. Zuletzt waren sie allerdings auch deutlich vom Anfang August erreichten Rekordhoch von gut 336 Euro zurückgefallen.

Ebenso wie das im September beendete Rückkaufprogramm ist auch das aktuelle Teil der neuen Strategie bis 2025. Dabei will Adidas unter anderem die Profitabilität deutlich steigern. 30 bis 50 Prozent des Gewinns aus dem fortgeführten Geschäft will das Unternehmen als Dividende ausschütten, dazu sind Aktienrückkäufe geplant. Insgesamt will Adidas so 8 bis 9 Milliarden Euro an seine Aktionäre weiterreichen. Bis Ende 2021 wird es laut der aktuellen Mitteilung eine Milliarden Euro sein.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.