Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 35 Minuten

Adidas-Chef Rorsted erwartet Sportartikel-Boom nach Lockdown

Thomas Mulier und Richard Weiss

(Bloomberg) -- Kasper Rorsted, der Vorstandsvorsitzende der Adidas AG, sah einen Silberstreif am Horizont, als er den ersten Quartalsverlust des deutschen Sportartikelherstellers seit vier Jahren prognostizierte: Die unter Ausgangssperren leidenden Verbraucher könnten sich mit Sportbekleidung eindecken wollen, sobald Regierungen weltweit ihre Beschränkungen lockern.

Mehr als zwei Drittel der Adidas-Filialen sind aufgrund der Covid-19-Pandemie geschlossen. Infolgedessen prognostiziere das Unternehmen aus Herzogenaurach für die drei Monate bis Juni ein unprofitables Quartal. Der Umsatz, bereinigt um Währungsschwankungen, wird voraussichtlich um 40% sinken. Die Aktie, die in diesem Jahr fast ein Drittel ihres Wertes verloren hat, stieg am Montag aufgrund des Optimismus, dass Sportartikel noch Potenzial haben, um bis zu 5,4%.

“Menschen, die seit vier, sechs, acht oder zehn Wochen in ihren Wohnungen oder Häusern ausharren, wie es an vielen Orten der Welt der Fall war, wollen unbedingt nach draußen gehen und sich bewegen und trainieren und walken oder joggen”, sagte Rorsted in einem Interview mit Bloomberg Television.

Die Lagerbestände von Adidas stiegen im ersten Quartal um 32%, da das Unternehmen unverkaufte Produkte aus Läden in China zurücknahm und Einzelhändler Bestellungen stornierten.

Gemildert wird der Umsatzeinbruch durch die Wiedereröffnung von Geschäften in China und Südkorea sowie von Online-Käufen, die im März um 55% gestiegen sind und weiter zulegen. Laut Rorsted könnte Adidas das diesjährige Ziel von 4 Milliarden Euro für E-Commerce-Einnahmen übertreffen.

Dennoch können Online-Verkäufe die Ladenschließungen in Europa, Nord- und Südamerika, Russland und anderen Teilen Asiens nicht ausgleichen, die in diesem Monat bereits 1 Milliarde Euro Umsatzeinbußen gebracht haben.

Adidas wolle seinen Staatskredit so schnell wie möglich zurückzahlen, sagte Rorsted außerdem. Er wollte sich nicht dazu äußern, ob es Gespräche mit Banken gibt.

Überschrift des Artikels im Original:Adidas CEO Hopeful That Cooped-Up Consumers Will Buy Sportswear

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.