Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 8 Minuten
  • Nikkei 225

    26.111,54
    +174,33 (+0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    28.725,51
    -500,09 (-1,71%)
     
  • BTC-EUR

    19.541,02
    -292,57 (-1,48%)
     
  • CMC Crypto 200

    436,40
    -7,03 (-1,58%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.575,62
    -161,88 (-1,51%)
     
  • S&P 500

    3.585,62
    -54,85 (-1,51%)
     

ADAC: Preise an den Zapfsäulen leicht gesunken

Die Preise an den Zapfsäulen sind seit vergangener Woche wieder gesunken: Ein Liter Super E10 kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt 1,945 Euro pro Liter und damit 4,7 Cent weniger als in der Vorwoche, wie der ADAC in München am Mittwoch mitteilte. Diesel verbilligte sich um 4,0 Cent und liegt bei 2,117 Euro.

Der ADAC erklärte, er sehe im Rückgang der Spritpreise "nur einen ersten Schritt hin zur überfälligen Anpassung an die fundamentalen Rahmenbedingungen". Weder der Rohölpreis für die Nordseesorte Brent noch der Wechselkurs von Euro in US-Dollar spiegelten als wesentliche Faktoren das aktuelle Preisniveau an den Zapfsäulen wider.

Die Spritpreise waren mit Ende des Tankrabatts am 1. September kräftig gestiegen. Laut Kartellamt lagen sie am ersten Tag des Monats im Schnitt bei 2,08 Euro für E5-Benzin und 2,18 pro Liter Diesel.

ilo/pe