Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 29 Minute
  • DAX

    15.436,56
    -150,80 (-0,97%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.138,04
    -44,87 (-1,07%)
     
  • Dow Jones 30

    35.204,43
    -90,33 (-0,26%)
     
  • Gold

    1.764,70
    -3,60 (-0,20%)
     
  • EUR/USD

    1,1605
    +0,0004 (+0,03%)
     
  • BTC-EUR

    53.290,84
    +343,21 (+0,65%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.446,97
    -4,66 (-0,32%)
     
  • Öl (Brent)

    83,15
    +0,87 (+1,06%)
     
  • MDAX

    34.264,43
    -93,98 (-0,27%)
     
  • TecDAX

    3.708,37
    -17,87 (-0,48%)
     
  • SDAX

    16.628,28
    +5,35 (+0,03%)
     
  • Nikkei 225

    29.025,46
    +474,56 (+1,66%)
     
  • FTSE 100

    7.188,70
    -45,33 (-0,63%)
     
  • CAC 40

    6.653,94
    -73,58 (-1,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.897,88
    +0,54 (+0,00%)
     

ADAC: Deutliche Unterschiede bei Spritpreisen zwischen Bundesländern

·Lesedauer: 1 Min.
Zapfsäule an einer Tankstelle (AFP/MIGUEL MEDINA)

Autofahrer müssen sich in verschiedenen Bundesländern auf teils deutliche Preisunterschiede beim Tanken einstellen. Das günstigste Benzin gibt es aktuell in Rheinland-Pfalz, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Auswertung des ADAC hervorgeht. Am teuersten war Benzin hingegen im Stadtstaat Bremen. Den billigsten Diesel gab es in Hamburg, in Brandenburg waren die Preise hingegen besonders hoch. Für die Untersuchung berücksichtigte der ADAC die Preisdaten von mehr als 14.000 Tankstellen mit Stand vom Dienstag (11.00 Uhr).

Das günstige Benzin in Rheinland-Pfalz konnten Verbraucher demnach für 1,555 Euro tanken, nur ein wenig teurer war es in Hamburg mit 1,56 Euro. Den höchsten Preis zahlten Autofahrer in Bremen mit 1,616 Euro. Die Hamburger konnten auch billigen Diesel tanken: In der Hansestadt wurden lediglich 1,405 Euro pro Liter fällig, auch in Bayern und Rheinland-Pfalz war der Diesel mit einem Literpreis von 1,413 Euro vergleichsweise günstig. In Brandenburg waren es 1,453 Euro pro Liter und somit fast fünf Cent mehr als beim Spitzenreiter Hamburg.

fho/hcy

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.