Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    28.860,62
    +405,02 (+1,42%)
     
  • Dow Jones 30

    35.689,34
    -30,09 (-0,08%)
     
  • BTC-EUR

    44.691,22
    -646,13 (-1,43%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.322,40
    +17,28 (+1,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.748,71
    +61,80 (+0,39%)
     
  • S&P 500

    4.691,18
    +4,43 (+0,09%)
     

Abwicklung von satten 33 % des Umsatzes von Fast Private Jet inzwischen in Kryptowährung

·Lesedauer: 2 Min.

Trotz ihrer Popularität akzeptieren die meisten großen kommerziellen Fluggesellschaften und Privatjet-Betreiber immer noch keine Zahlungen in Kryptowährungen, auch wenn sich dies zunehmend ändert. Das italienische Unternehmen Fast Private Jet ist dem Trend weit voraus und hat Anfang letzten Jahres damit begonnen, und zwar durchaus erfolgreich.

ROM, November 23, 2021--(BUSINESS WIRE)--Einer von drei Flügen, die von Fast Private Jet, einem in Italien ansässigen Charterflugunternehmen , verwaltet oder gebucht werden, wird jetzt in Kryptowährung abgerechnet. Letztes Jahr wurde Fast Private Jet der erste italienische Privatjet-Anbieter, der Zahlungen in bekannten Kryptowährungen akzeptiert, darunter Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, XRP sowie die wichtigsten auf dem Markt verfügbaren Kryptowährungen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211123005015/de/

One in every three flights managed by or booked through Fast Private Jet is now being paid for in cryptocurrency. (Graphic: Business Wire)

„Der Einsatz modernster technologischer Lösungen ist seit jeher ein wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmensvision", so Mauro De Rosa, Gründer und CEO von Fast Private Jet. „Die Bereitschaft, sich an die sich rasant entwickelnde technologische Landschaft des 21. Jahrhunderts anzupassen, verhalf dem Unternehmen dazu, sich in der heutigen globalen Luftfahrtindustrie zu profilieren und gleichzeitig ein bedeutendes Wachstum zu erzielen."

Krypto: „Demnächst führendes Zahlungsmittel"

Angeführt von Bitcoin haben Kryptowährungen in letzter Zeit große Zuwächse verzeichnet. Doch trotz ihrer wachsenden Beliebtheit akzeptieren die meisten Fluggesellschaften noch keine Zahlungen in Kryptowährung – obwohl sich dies allmählich ändert. Fast Private Jet war der Entwicklung weit voraus und begann bereits Anfang letzten Jahres, Zahlungen in Kryptowährung zu akzeptieren. Heute werden laut De Rosa satte 33 Prozent der gesamten Zahlungstransaktionen des Unternehmens in Bitcoin und ähnlichen digitalen Währungen abgewickelt.

Zu Beginn dieses Jahres verzeichnete die Airline die weltweit größte Transaktion in Kryptowährung im Wert von mehr als einer halben Million US-Dollar für einen einzigen Privatjetflug.

Individuelle Dienstleistungen für alle Reisebedürfnisse

Mit Blick auf mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Geschäftsjetbranche und einer großen Flotte von Leichtflugzeugen der Spitzenklasse bietet Fast Private Jet eine Reihe von High-End-Charterfluglösungen für Privat- und Geschäftsreisende. Darüber hinaus hat Fast Private Jet Zugang zu einem ausgedehnten globalen Netzwerk ausgewählter Flugtaxiunternehmen, dank dessen das Unternehmen sämtliche Bedürfnisse seiner Kunden in Verbindung mit Flugreisen erfüllen und maximale Flexibilität bei den Abflugzeiten gewährleisten kann.

Fast Private Jet kümmert sich nicht nur um sämtliche Aspekte des Flugerlebnisses, sowohl in der Luft als auch am Boden, sondern bietet neben der Jetvermietung auch Reisedienstleistungen an. Dazu gehören exklusive Hubschrauber-Charterdienste, VIP-Transfers, Catering, Chauffeur- und Concierge-Dienste sowie die Organisation und Planung von Special Events.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211123005015/de/

Contacts

Mari Kandalaft
Marketing Manager
+390455706512
pr@fastprivatejet.com
www.fastprivatejet.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.