Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.677,87
    -96,84 (-0,52%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.030,35
    -28,85 (-0,57%)
     
  • Dow Jones 30

    38.788,88
    -280,71 (-0,72%)
     
  • Gold

    2.357,00
    +22,50 (+0,96%)
     
  • EUR/USD

    1,0867
    +0,0007 (+0,07%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.449,94
    -2.048,56 (-3,18%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.470,08
    -26,38 (-1,76%)
     
  • Öl (Brent)

    79,63
    +1,91 (+2,46%)
     
  • MDAX

    27.134,66
    -146,82 (-0,54%)
     
  • TecDAX

    3.410,83
    -29,00 (-0,84%)
     
  • SDAX

    15.149,50
    -88,05 (-0,58%)
     
  • Nikkei 225

    38.855,37
    -44,65 (-0,11%)
     
  • FTSE 100

    8.254,18
    -63,41 (-0,76%)
     
  • CAC 40

    8.057,80
    -74,69 (-0,92%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.997,81
    +77,02 (+0,46%)
     

'Abscheulich': Von der Leyen verurteilt Angriff auf Fico scharf

BRÜSSEL (dpa-AFX) -EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat den Angriff auf den slowakischen Regierungschef Robert Fico als "abscheulich" verurteilt. "Solche Gewalttaten haben in unserer Gesellschaft keinen Platz und untergraben die Demokratie, unser höchstes gemeinsames Gut", schrieb sie am Mittwoch auf der Plattform X. Ihre Gedanken seien bei Fico und seiner Familie.

EU-Ratspräsident Charles Michel zeigte sich schockiert über den Angriff. Gewalt und derartige Angriffe würden sich durch nichts rechtfertigen lassen, schrieb er auf X.

Der slowakische Regierungschef Fico war am Mittwoch nach einer Kabinettssitzung in der Stadt Handlova angeschossen und verletzt worden. Er sei in ein Krankenhaus gebracht worden, berichtete die slowakische Nachrichtenagentur TASR unter Berufung auf den Vizechef von Ficos Partei Smer, Lubos Blaha. Die genauen Hintergründe waren zunächst klar.