Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.118,13
    +205,54 (+1,59%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.533,17
    +96,88 (+2,82%)
     
  • Dow Jones 30

    31.500,68
    +823,32 (+2,68%)
     
  • Gold

    1.828,10
    -1,70 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0559
    +0,0034 (+0,33%)
     
  • BTC-EUR

    20.342,94
    +73,31 (+0,36%)
     
  • CMC Crypto 200

    462,12
    +8,22 (+1,81%)
     
  • Öl (Brent)

    107,06
    +2,79 (+2,68%)
     
  • MDAX

    26.952,04
    +452,36 (+1,71%)
     
  • TecDAX

    2.919,32
    +79,02 (+2,78%)
     
  • SDAX

    12.175,86
    +160,38 (+1,33%)
     
  • Nikkei 225

    26.491,97
    +320,72 (+1,23%)
     
  • FTSE 100

    7.208,81
    +188,36 (+2,68%)
     
  • CAC 40

    6.073,35
    +190,02 (+3,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.607,62
    +375,43 (+3,34%)
     

ABS und SpaceX unterzeichnen JDP-Vereinbarung für ferngesteuerte Drohnenschiffe zur Raketenbergung

PORT CANAVERAL, Florida, USA, June 15, 2022--(BUSINESS WIRE)--ABS hat ein gemeinsames Entwicklungsprojekt (JDP für Joint Development Project) mit SpaceX initiiert, um die Fernsteuerungsfunktionen autonomer Drohnenschiffe zu testen, die zur Bergung von Booster-Raketen auf See eingesetzt werden.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220615005018/de/

A SpaceX rocket recovery droneship, which will have its autonomous functions evaluated by ABS. Image courtesy of SpaceX

Die Drohnenschiffe zur Raketenbergung verfügen über ein erweitertes Deck, um die Landeplattform zu vergrößern, sowie über vier Schubtriebwerke für den Antrieb und das Halten der Position und einen Explosionsschutz zum Schutz der elektrischen und motorischen Ausrüstung an Deck. Während der Landung sind die Drohnenschiffe unbemannt. Ein Roboter an Bord fixiert den Raketenbooster an Bord des Drohnenschiffs, bevor das Schiff in den Hafen zurückkehrt.

Im Rahmen des Projekts wird die Konstruktion eines der drei Drohnenschiffe von SpaceX zur Raketenbergung auf ihre Übereinstimmung mit dem Leitfaden für autonome und ferngesteuerte Funktionen von ABS geprüft. Aufgrund der einzigartigen und anspruchsvollen Betriebsanforderungen wird ABS bei der Bewertung der autonomen Funktionen einen risikobasierten Ansatz wählen.

„Durch unsere Arbeit an autonomen und ferngesteuerten Technologien in Projekten mit führenden Partnern weltweit hat ABS eine Vorreiterrolle bei der Unterstützung ihrer praktischen Anwendung auf See übernommen. Damit sind wir ideal aufgestellt, um mit SpaceX an diesem einzigartigen und spannenden Projekt zu arbeiten. Wir sind stolz darauf, dass unsere Fähigkeiten in diesem Bereich von einem echten Pionier wie SpaceX anerkannt werden", sagte Patrick Ryan, Senior Vice President, Global Engineering and Technology bei ABS.

ABS ist weltweit führend in der Unterstützung der Entwicklung von autonomen und ferngesteuerten Funktionen auf See. Ein von Keppel Offshore & Marine entwickelter ferngesteuerter Hafenschlepper war der erste weltweit, der im Oktober 2021 die ABS REMOTE-CON Notation erhielt.

Für den Download einer Kopie des Leitfadens für autonome und ferngesteuerte Funktionen von ABS klicken Sie hier.

Über ABS

ABS, ein weltweit führender Anbieter von Klassifizierungs- und technischen Beratungsdiensten für die Schifffahrts- und Offshore-Industrie, setzt Maßstäbe bei Sicherheit und Exzellenz in Design und Konstruktion. Das Unternehmen konzentriert sich auf die sichere und praktische Anwendung zukunftsweisender Technologien und digitaler Lösungen und arbeitet mit der Industrie und den Kunden zusammen, um genaue und kosteneffiziente Compliance, optimierte Leistung und betriebliche Effizienz für Schiffs- und Offshore-Anlagen zu entwickeln.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220615005018/de/

Contacts

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an ABS Media Relations: glewis@eagle.org

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.