Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.150,03
    +17,18 (+0,11%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.178,01
    +4,03 (+0,10%)
     
  • Dow Jones 30

    33.978,08
    +28,67 (+0,08%)
     
  • Gold

    1.927,60
    -2,40 (-0,12%)
     
  • EUR/USD

    1,0874
    -0,0018 (-0,16%)
     
  • BTC-EUR

    21.683,20
    +409,11 (+1,92%)
     
  • CMC Crypto 200

    526,66
    +9,65 (+1,87%)
     
  • Öl (Brent)

    79,38
    -1,63 (-2,01%)
     
  • MDAX

    29.075,86
    +285,46 (+0,99%)
     
  • TecDAX

    3.203,45
    -0,19 (-0,01%)
     
  • SDAX

    13.303,15
    +69,75 (+0,53%)
     
  • Nikkei 225

    27.382,56
    +19,81 (+0,07%)
     
  • FTSE 100

    7.765,15
    +4,04 (+0,05%)
     
  • CAC 40

    7.097,21
    +1,22 (+0,02%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.621,71
    +109,30 (+0,95%)
     

Zum 99. Geburtstag von Charlie Munger: Seine Motivation ist einfach … und bemerkenswert

Älteres Paar beim Strandurlaub reich
Älteres Paar beim Strandurlaub reich

Charlie Munger ist 99 Jahre alt geworden. Sein Leben ist in vielerlei Hinsicht überaus bemerkenswert. Alleine dass er in diesem hohen Alter noch in seinem Sessel bei Berkshire Hathaway sitzt, ist vielsagend. Mir zeigt es jedenfalls, dass er sein Leben und seinen Berufsalltag mit Dingen verbringt, die er wirklich liebt.

Nötig hätte er ein Erwerbsleben seit Jahren oder Jahrzehnten nicht mehr. Auch Munger gehört zum Kreis der Milliardäre und könnte in einem Strandhaus leben. Anlässlich seines Geburtstages wollen wir uns heute einmal mit seiner Motivation beschäftigen. Für mich ist es jedenfalls vielsagend, warum der Starinvestor überhaupt investierte.

Charlie Munger: Das ist seine Motivation

Neben Warren Buffett ist Charlie Munger eine Börsenpersönlichkeit, die etwas weniger auffällt. Seine Weisheiten und Aussagen sind dadurch aber nicht weniger relevant. Warum er investierte, warum er reich geworden ist, das äußerte auch er im Rahmen eines bemerkenswerten Zitats:

Wie Warren hatte ich eine beträchtliche Leidenschaft, reich zu werden, nicht weil ich einen Ferrari wollte, sondern meine finanzielle Unabhängigkeit. Ich wollte sie unbedingt.

Es wirkt auf den ersten Blick ein wenig merkwürdig, dass ein 99-jähriger Investor in Amt und Würden von finanzieller Unabhängigkeit spricht. Aber Charlie Munger hat im Rahmen dieses Zitats genau das von sich gegeben. Seine Leidenschaft und seine Motivation ist nicht ein Leben in Luxus, was durch den Ferrari verkörpert wird. Nein, sondern die Unabhängigkeit, das tun zu können, was er möchte.

Das zeigt auch, dass Charlie Munger offenbar mit 99 Jahren weiterhin das macht, was er will. Er möchte mit Warren Buffett weiter die Geschicke von Berkshire Hathaway leiten. Ja, als Investor agieren und somit die finanziellen Geschicke vieler Investoren analog mitbestimmen. In den Ruhestand gehen können, das hätte er schon vor Jahren oder Jahrzehnten. Aber er wollte in seinem Leben einzig und alleine selbst entscheiden, was er tut. Nicht mehr und nicht weniger.

Es ist … auch für mich das Wichtigste

Die finanzielle Unabhängigkeit als Motivation zu nennen scheint für Charlie Munger einfach die Wahrheit zu sein. Entscheidender ist, dass das eine ganze Menge über seine Motivation insgesamt aussagt. Vor allem jetzt und im hohen Alter, wo der Starinvestor weiterhin praktiziert. Er empfindet seine Tätigkeit nicht als Belastung, sondern als Erfüllung. Für alle Kritiker: Es zeigt, dass nach dem Erreichen dieses Ziels nicht nur die Hängematte wartet.

Auch für mich ist die finanzielle Freiheit eine große Motivation. Charlie Munger ist in dieser Hinsicht ein Vorbild für mich. Doch geht es auch für mich weder um die Hängematte noch um den Ferrari. Sondern einfach nur darum, entscheiden zu können, was ich mit meiner Zeit anstellen möchte.

Der Artikel Zum 99. Geburtstag von Charlie Munger: Seine Motivation ist einfach … und bemerkenswert ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway.

Motley Fool Deutschland 2023