Deutsche Märkte geschlossen

90 Milliarden neue Gründe, jetzt in einen DAX-ETF zu investieren?

·Lesedauer: 3 Min.
DAX 40 kommt Börse Lockdown deutsche Aktien Börsenrallye
DAX 40 kommt Börse Lockdown deutsche Aktien Börsenrallye

Meiner Meinung nach gibt es unzählige Gründe, warum mehr Menschen mit dem Investieren in ETFs (auch Indexfonds genannt) beginnen sollten. ETFs sind langfristig eine sichere und renditestarke Anlageklasse, sind schon ab extrem geringen Beträgen investierbar und verursachen kaum Kosten.

Das sind schon vier gute Gründe. Und von Januar bis September des laufenden Jahres kamen noch einmal fast 90 Mrd. Gründe hinzu, mit dem Investieren in ETFs zu beginnen.

90 Milliarden Euro Gewinn für die DAX-Konzerne

90 Mrd. Euro ist der schier unfassbare Betrag, den die 40 Konzerne im wichtigsten deutschen Aktienindex DAX in den ersten neun Monaten 2021 verdient haben. Ein absoluter Rekordwert. Es gibt kaum ein DAX-Unternehmen, das nicht zu dieser beeindruckenden Statistik beigetragen hat. Wenn du in einen DAX-ETF investierst, dann erhältst du einen Anteil an 40 gewinnstarken Unternehmen aus der Heimat.

Dass es derzeit für die deutschen Unternehmen extrem gut läuft, lässt sich auch an den zahlreichen Prognoseerhöhungen der DAX-Konzerne erkennen. Unter anderem der Chemieriese BASF, der Pharmagigant Bayer, die Deutsche Post, die Deutsche Telekom, die Kochboxen-Firma Hellofresh und der Immobilienkonzern Vonovia haben ihre Aktionäre dieses Jahr schon mit einer Anhebung des Jahresausblicks überrascht. Beim Investieren in einen DAX-ETF bist du indirekt an allen 40 Unternehmen beteiligt und profitierst somit von der guten Börsenstimmung, ohne dem Risiko eines Einzelunternehmens ausgesetzt zu sein.

Was bringt das Investieren in DAX-ETFs konkret?

Das lohnt sich nicht nur jetzt gerade, wo der DAX von Allzeithoch zu Allzeithoch klettert und seit Jahresbeginn schon um 17 % zugelegt hat (Stand: 15. November 2021). Nein, auch langfristig wäre ein Investment in einen DAX-ETF eine gute Wahl gewesen. Von 1970 bis 2020 lag die jährliche Durchschnittsrendite des Deutschen Aktienindex bei 8,0 %. Ein Investment von umgerechnet 10.000 Euro wäre damit auf über 469.000 Euro angewachsen. Das ist die Macht des Zinseszins.

Aktienkurse können kurzfristig wild schwanken, sind aber langfristig mit den Unternehmensgewinnen fest verbunden. Wenn die Gewinne der DAX-Konzerne steigen, treibt das auch den DAX langfristig weiter nach oben – und damit auch alle ETFs auf den deutschen Leitindex.

Ist ein DAX-ETF die beste Wahl?

Ich bin der Meinung, dass es noch bessere Aktienindizes als den DAX gibt. Denn warum sollten wir unser Aktienportfolio ausgerechnet auf Deutschland beschränken, wenn wir auch europäische Aktien (Euro Stoxx 50-ETF), weltweite Aktien von Industrieländern (MSCI World-ETF) oder Aktien aus allen Ländern der Erde (FTSE All World-ETF) haben können?

Zudem ist die historische Rendite des DAX sehr stark von den ausgezahlten Dividenden abhängig. Internationale Aktienindizes wie der amerikanische S&P 500 rechnen die Gewinnbeteiligungen nicht in den Indexstand mit ein und performten historisch dennoch besser.

Es gibt 90 Mrd. Gründe, mit dem Investieren in DAX-ETFs zu beginnen. Aber es gibt noch viel mehr gute Gründe, das Gleiche mit international gestreuten Indexfonds zu tun.

Der Artikel 90 Milliarden neue Gründe, jetzt in einen DAX-ETF zu investieren? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christoph Gössel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.