Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 48 Minuten
  • DAX

    15.243,26
    +9,10 (+0,06%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.972,90
    -5,94 (-0,15%)
     
  • Dow Jones 30

    33.800,60
    +297,00 (+0,89%)
     
  • Gold

    1.740,80
    -4,00 (-0,23%)
     
  • EUR/USD

    1,1919
    +0,0014 (+0,12%)
     
  • BTC-EUR

    50.710,81
    +173,12 (+0,34%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.292,80
    +65,26 (+5,32%)
     
  • Öl (Brent)

    60,11
    +0,79 (+1,33%)
     
  • MDAX

    32.607,51
    -130,04 (-0,40%)
     
  • TecDAX

    3.466,13
    -16,99 (-0,49%)
     
  • SDAX

    15.621,93
    -85,60 (-0,54%)
     
  • Nikkei 225

    29.538,73
    -229,33 (-0,77%)
     
  • FTSE 100

    6.896,99
    -18,76 (-0,27%)
     
  • CAC 40

    6.175,59
    +6,18 (+0,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.900,19
    +70,89 (+0,51%)
     

90-Cent-Buch mit überraschendem Inhalt: Witziger Fund in Amazon-Schnäppchen

Jennifer Caprarella
·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Ein Amazon-Kunde kaufte via Marketplace ein gebrauchtes Buch für 90 Cent, das sich als doppeltes Schnäppchen erwies. Denn nicht nur bekam er einen Roman eines berühmten Autoren zum Spottpreis - im Inneren fand er noch dazu eine Überraschung.

Young women reading a small book.
Lesen bereichert das Leben - manchmal sogar ganz buchstäblich (Symbolbild: Getty Images)

Wie der Käufer namens Gregg Favre auf Twitter verriet, hatte das Buch "Wind, Sand und Sterne" von "Der kleine Prinz"-Autor Antoine de Saint-Exupéry "eine Widmung aus seinem vorherigen Leben". Demnach hatte es einem nur als "T-Man" bekannten Jungen gehört, der den Abenteuerroman zu seinem 13. Geburtstag erhalten hatte, mit dem Hinweis, dass "es sich auszahlt, zu lesen".

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

"Ich nehme an, T-Man hat sich diesen Rat nicht zu Herzen genommen", stellt der neue Buchbesitzer fest. Auch den Roman schien der junge Mann längst nicht so spannend zu finden wie die Person, die es ihm geschenkt hatte. Wäre er nämlich bis Seite 169 gelangt, hätte er den 20-Dollar-Schein gefunden, der die Doppeldeutigkeit der Widmung entlarvt.

"Sieht aus wie …": Internet-Nutzer machen sich über zweite Amazon-Zentrale lustig

Über diese 20 Dollar, die den 90-Cent-Kauf zum Schnäppchen par excellence machen, freut sich nun Favre, dessen Tweet nun für amüsierte Social-Media-User sorgt.

Häufiger Geschenktrick, der gerne mal schiefgeht

Den Antworten auf Twitter zufolge scheint der Trick mit dem versteckten Geld für eine besonders bereichernde Leseerfahrung gar nicht so ungewöhnlich zu sein. "Meine Eltern und Großeltern haben das auch immer für mich gemacht, und ich mache das mit meinen Kindern. Dieses Kind hatte offenbar keine älteren Geschwister oder Cousins, die ihm das hätten verraten können. Schade für ihn, aber gut für dich!"

Ebenfalls nicht selten scheint diese Geschenkidee offenbar auch schiefzugehen, wie ein weiterer Kommentar unter dem Tweet beweist: "Mein Onkel hat mir zum Schulabschluss ein altes Taschenbuch geschenkt. Darin war ein 100-Dollar-Schein versteckt. Glücklicherweise habe ich das Buch gelesen und das Geld gefunden. Habe das gleiche dann für meinen Bruder gemacht, als er seinen Abschluss machte. Das Geld hat er nie gefunden und das Buch verloren."

Video: Meistens fallen Überraschungen beim Online-Shopping eher negativ aus - Beispiele gefällig?