Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    38.633,02
    +62,26 (+0,16%)
     
  • Dow Jones 30

    39.098,61
    +263,75 (+0,68%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.709,56
    +171,50 (+0,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.361,15
    -21,52 (-1,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.737,54
    -124,69 (-0,70%)
     
  • S&P 500

    5.475,45
    -11,58 (-0,21%)
     

9,5 Milliarden Dollar wert: Das ist König Charles' Immobilienportfolio

Allein das Immobilienportfolio von King Charles ist 9,5 Milliarden Dollar wert. - Copyright: Hugo Burnand-Pool/Getty Images
Allein das Immobilienportfolio von King Charles ist 9,5 Milliarden Dollar wert. - Copyright: Hugo Burnand-Pool/Getty Images

Nach dem Tod von Königin Elizabeth II. am 8. September bestieg König Charles den Thron im Vereinigten Königreich im Alter von 73 Jahren. Damit ist König Charles die älteste Person in der britischen Geschichte, die zum König gekrönt wurde. Seine verstorbene Mutter hat 70 Jahre lang regiert.

König Charles im Lancaster House im Juli 2021.  - Copyright: Jonathan Brady/Getty Images
König Charles im Lancaster House im Juli 2021. - Copyright: Jonathan Brady/Getty Images

Nach seiner Krönung verwaltet König Charles einem Bericht von Forbes vom September zufolge ein Treuhandvermögen im Wert von rund 42 Milliarden Dollar. Hinzu kommt ein persönliches Vermögen in Höhe von 500 Millionen Dollar. Es umfasst königliche Ländereien, Juwelen und Kunstwerke, die König Charles von der verstorbenen Königin geerbt hat. Laut Forbes ist der Crown Estate sein wertvollstes Einzelvermögen. Der Crown Estate, ein Immobilienportfolio, zu dem auch die Pferderennen Ascot und der gesamte Meeresgrund des Vereinigten Königreichs gehören, ist 17,5 Milliarden Dollar wert.

WERBUNG

Bis die genaue Aufteilung des persönlichen Vermögens von Königin Elizabeth bekannt gegeben wird, dauert es noch fast ein Jahrhundert. Ihr Testament wird voraussichtlich für mindestens 90 Jahre unter Verschluss gehalten, wie Forbes berichtet. König Charles hat jedoch bereits einen Großteil der privaten Besitztümer der verstorbenen Königin geerbt, darunter Balmoral Castle und Sandringham. Neben mehreren geerbten Privatpalästen besitzt König Charles mindestens neun Immobilien „nach dem Recht der Krone“. Laut Forbes, das sich auf Immobilienexperten beruft, sind diese hoheitlichen und persönlichen Besitztümer fast zehn Milliarden Dollar wert.

Lest weiter, wenn ihr einen Blick auf die Immobilien werfen wollt. Sie sind vom niedrigsten zum höchsten geschätzten Wert geordnet. Alle geschätzten Werte stammen aus dem Forbes-Bericht.

11. Kew Palace

Kew Palace.  - Copyright: Pawel Libera/Getty Images
Kew Palace. - Copyright: Pawel Libera/Getty Images

Eigentümer: die Krone

Geschätzter Wert: 70 Millionen Dollar

Kew Palace ist laut seiner Website der kleinste königliche Palast in Großbritannien. Der Palast wurde 1631 erbaut. Der Website zufolge ist das Gebäude vor allem dafür bekannt, dass es im 18. Jahrhundert georgische Könige und Königinnen beherbergte. Der Palast, der sich in den Royal Botanic Gardens befindet, ist nur zu bestimmten Zeiten des Jahres für Besucher geöffnet.

10. Clarence House

Clarence House.  - Copyright: Victoria Jones/WPA Pool/Getty Images
Clarence House. - Copyright: Victoria Jones/WPA Pool/Getty Images

Eigentümer: die Krone

Geschätzter Wert: 72 Millionen Dollar

Der Website des Palastes zufolge war Clarence House die offizielle Residenz von König Charles und seiner Gemahlin Camilla vor deren Krönung. Auch die verstorbene Königin Elizabeth und ihr Mann Prinz Philip lebten von 1953 bis 2002 in dem Palast. Der Bau wurde 1825 abgeschlossen.

Einem Bericht des Guardian vom September zufolge wurden in der Woche nach der Thronbesteigung von König Charles bis zu 100 Mitarbeitern des Palastes gekündigt. Der Grund: Er und seine Gemahlin Camilla wollten in den Buckingham Palace umziehen.

9. Sandringham House

Sandringham House. - Copyright: Carlo Milani (carlomilani.eu)/Getty Images
Sandringham House. - Copyright: Carlo Milani (carlomilani.eu)/Getty Images

Eigentümer: König Charles

Geschätzter Wert: 73 Millionen Dollar

Laut der offiziellen Website ist der Palast der Landsitz der britischen Königsfamilie. Die königliche Familie ist seit 1862 im Besitz des Anwesens. Es ist ganzjährig für Besucher geöffnet.

Der Palast war der private Wohnsitz von fünf Monarchen: König Karl III., Königin Elisabeth II., König Georg VI., König Georg V. und König Edward VII. Das 8.000 Hektar große Anwesen befindet sich in Norfolk. Laut der Website Historic Houses besteht der Palast seit 1086.

8. Palace of Holyroodhouse

Holyrood House. - Copyright: Atlantide Phototravel/Getty Images
Holyrood House. - Copyright: Atlantide Phototravel/Getty Images

Eigentümer: die Krone

Geschätzter Wert: 83 Millionen Dollar

Holyroodhouse ist nach Angaben des Royal Collection Trust die offizielle Residenz von König Charles im schottischen Edinburgh. Der erste Palast wurde 1503 von König James IV. auf dem Anwesen erbaut. Laut der offiziellen schottischen Tourismus-Website gibt es in dem Palast 14 Wohnungen. Nach Angaben des Royal Collection Trust ist der Palast schon seit „hunderten von Jahren“ für Besucher geöffnet. Der Tourismus-Website zufolge ist der Palast vor allem als Wohnsitz von Maria, der Königin der Schotten, bekannt.

7. Balmoral Castle

Balmoral Castle.  - Copyright: ad_foto/iStock/Getty Images
Balmoral Castle. - Copyright: ad_foto/iStock/Getty Images

Eigentümer: King Charles

Geschätzter Wert: 118 Millionen Dollar

Balmoral Castle ist seit 1952 im Besitz der königlichen Familie, wie auf der offiziellen Website zu lesen ist. Die ursprüngliche Struktur des Schlosses wurde 1856 erbaut und dann an einem anderen Ort auf dem schottischen Anwesen wiederaufgebaut. Das Schloss ist nur eins von 150 Häusern auf dem Anwesen, wie aus einem Artikel von Harper’s Bazaar vom September hervorgeht. Königin Elizabeth starb im September in diesem Schloss.

6. Kensington Palace

Kensington Palace  - Copyright: Pawel Libera/Getty Images
Kensington Palace - Copyright: Pawel Libera/Getty Images

Eigentümer: die Krone

Geschätzter Wert: 630 Millionen Dollar

Der Kensington Palace ist seit 1698 im Besitz der britischen Königsfamilie, wie auf der offiziellen Website der Monarchie zu lesen ist. Auch die verstorbene Prinzessin Diana lebte hier laut der Website des Palasts während ihrer Ehe mit König Charles.

5. St. James’s Palace

St James's Palace.  - Copyright: stockinasia/iStock Editorial/Getty Images
St James's Palace. - Copyright: stockinasia/iStock Editorial/Getty Images

Eigentümer: die Krone

Geschätzter Wert: 700 Millionen Dollar

Der St. James’s Palace wurde laut der offiziellen Website des britischen Königshauses zwischen 1531 und 1536 von König Heinrich VIII. erbaut. König Wilhelm IV. war der letzte Monarch, der den Palast als Residenz nutzte.

In einem Klappentext aus einem Buch, das 2023 von der Yale University veröffentlicht werden soll, wird der Palast als „die am wenigsten bekannte königliche Residenz“ bezeichnet. Derzeit ist der Palast die offizielle Londoner Residenz von Prinzessin Anne, der Schwester von König Charles und einzigen Tochter der verstorbenen Königin Elizabeth.

4. Windsor Castle

Windsor Castle.  - Copyright: Bob Krist/Getty Images
Windsor Castle. - Copyright: Bob Krist/Getty Images

Eigentümer: die Krone

Geschätzter Wert: 743 Millionen Dollar

Schloss Windsor wurde ursprünglich zwischen 1070 und 1086 von Wilhelm dem Eroberer erbaut, wie der Royal Collection Trust schreibt. Seitdem wurde es mehrfach renoviert. Es war König Georg IV, der dem Schloss sein heutiges Aussehen verlieh.

Bei einem Brand im Jahr 1992 wurde das Schloss schwer beschädigt, doch fünf Jahre später wurde es nach Angaben des Royal Collection Trust neu gestaltet und modernisiert. Dutzende von Königen, darunter Königin Elizabeth, haben in Windsor Castle gewohnt. Einem Artikel der Vogue aus dem Jahr 2020 zufolge verfügt das Schloss über rund 1.000 Zimmer.

3. Tower of London

Tower of London.  - Copyright: Rudy Sulgan/Getty Images
Tower of London. - Copyright: Rudy Sulgan/Getty Images

Eigentümer: die Krone

Geschätzter Wert: 1,1 Milliarden Dollar

Der Tower of London, der als Palast und Festung dient, wurde 1066 von Wilhelm dem Eroberer erbaut, schreibt das Unesco World Herritage Center. Die Festung wurde im elften Jahrhundert gebaut, um London zu schützen. Dies war demnach auch der Ort, an dem Anne Boleyin, Catherine Howard und Jane Grey im 16. Jahrhundert hingerichtet wurden. Laut der offiziellen Website der Festung werden im Tower of London die Kronjuwelen bewacht.

2. Hampton Court Palace

Hampton Court Palace.  - Copyright: Davis McCardle/Getty images
Hampton Court Palace. - Copyright: Davis McCardle/Getty images

Eigentümer: die Krone

Geschätzter Wert: 1,2 Milliarden Dollar

Das Anwesen des Hampton Court Palace erstreckt sich über 60 Hektar Land, wie auf seiner offiziellen Website zu lesen ist. Der Palast wurde in den 1530er Jahren von Heinrich VIII. erbaut und diente auch als Hotel, Theater und Freizeitkomplex.

Im Jahr 1838 öffnete Königin Victoria den Palast der Website zufolge zum ersten Mal für Besucher. Heute sind nur noch zwei Paläste auf dem Anwesen erhalten – einer wurde vom Architekten Christopher Wren erbaut, der andere stammt aus der Tudor-Ära.

1. Buckingham Palace

Buckingham Palace. - Copyright: Jorg Greuel/Getty Images
Buckingham Palace. - Copyright: Jorg Greuel/Getty Images

Eigentümer: die Krone

Geschätzter Wert: 4,9 Milliarden Dollar

Der Buckingham Palace ist eine der berühmtesten Immobilien im Vereinigten Königreich. Der Palast befindet sich in London und dient als Verwaltungssitz der Monarchen. Das Anwesen, auf dem sich der Palast befindet, gibt es nach Angaben des Royal Collection Trust seit dem frühen 17. Jahrhundert. Sein heutiges Aussehen erhielt der Palast bei einem Umbau im Jahr 1820.

Der Palast verfügt über 775 Zimmer – darunter 19 Prunkräume, 52 königliche Zimmer und Gästeschlafzimmer, 188 Schlafzimmer für das Personal, 92 Büros und 78 Bäder. Die verstorbene Königin Elizabeth und ihr Ehemann Prinz Philipp wohnten laut dem Royal Collection Trust in den Privatwohnungen im nördlichen Teil des Palastes.

Dieser Artikel wurde von Zoe Brunner aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.

Im Video: König Charles: Aufnahmen zeigen Änderungen auf Schloss Balmoral