Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 50 Minuten
  • DAX

    13.308,65
    +22,08 (+0,17%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.517,95
    +7,01 (+0,20%)
     
  • Dow Jones 30

    29.872,47
    -173,77 (-0,58%)
     
  • Gold

    1.812,50
    +1,30 (+0,07%)
     
  • EUR/USD

    1,1927
    +0,0014 (+0,12%)
     
  • BTC-EUR

    14.152,70
    -259,85 (-1,80%)
     
  • CMC Crypto 200

    329,54
    -40,97 (-11,06%)
     
  • Öl (Brent)

    44,79
    -0,92 (-2,01%)
     
  • MDAX

    29.101,35
    -44,76 (-0,15%)
     
  • TecDAX

    3.086,48
    +1,00 (+0,03%)
     
  • SDAX

    13.715,23
    +16,35 (+0,12%)
     
  • Nikkei 225

    26.644,71
    +107,40 (+0,40%)
     
  • FTSE 100

    6.306,49
    -56,44 (-0,89%)
     
  • CAC 40

    5.572,57
    +5,78 (+0,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.094,40
    +57,62 (+0,48%)
     

800 € Rentenlücke? Diese REITs könnten sie schnell stopfen – mit etwas mehr Risiko!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.

Eine Rentenlücke von 800 Euro könnte leider nicht mehr bloß eine Horror-Vision sein, die gut zu Halloween passt. Nein, sondern sie ist teilweise schon bittere Realität. Gängige Prognosen und aktuelle Statistiken zeigen jedenfalls, dass jeder Ruheständler mit einer solchen rechnen sollte. Die bessere Frage ist jedoch: Wie kann ich eine solche bloß stopfen?

Dividendenaktien können natürlich ein smarter Weg für Foolishe Investoren sein. Aktien mit hohen Dividendenrenditen sind dabei jedoch ein zweischneidiges Schwert: Grundsätzlich können solche Aktien zwar zu schnelleren Resultaten führen. Gleichzeitig ist das Risiko hier jedoch umso größer.

Werfen wir in diesem Sinne einen Blick auf zwei REITs, die möglicherweise eine spannende Wahl sind. Insbesondere wenn du eine 800-Euro-Rentenlücke schnell und effektiv stopfen möchtest, dir ein wenig Risiko jedoch nichts ausmacht.

LTC Properties: Dividende am Limit …?

Eine erste Aktie, die in diesem Kontext definitiv interessant und mit einer hohen Dividendenrendite verbunden ist, ist die von LTC Properties (WKN: 884625). Aber zunächst zu einem interessanten Fakt: Der US-REIT, der auf Alterseinrichtungen setzt, schüttet sogar eine monatliche Dividende aus. Das kann ein interessantes Zahlungsintervall für alle angehenden Ruheständler sein.

Aber auch die Quantität der Dividende ist jetzt besonders attraktiv: LTC Properties schüttet derzeit 0,19 US-Dollar pro Monat an die Investoren aus. Gemessen an einem aktuellen Aktienkurs von 34,19 US-Dollar läge die Dividendenrendite bei 6,66 %. Ein ziemlich hoher, attraktiver Wert.

LTC Properties zahlt dabei seit über vier Jahren eine Dividende von 0,19 US-Dollar pro Monat aus. Zuvor ist die Dividende sogar in einigen Jahren moderat erhöht worden. Kurzfristig gibt es jedoch ein Problem. Man könnte auch sagen: ein Risiko, das Foolishe Investoren berücksichtigen sollten.

Im dritten Quartal dieses Börsenjahres kam der US-REIT nämlich lediglich auf Funds from Operations in Höhe von 0,58 US-Dollar, wodurch das Ausschüttungsverhältnis bei über 98 % liegt. Keine Frage: Damit befinden sich die Ausschüttungen zumindest kurzfristig am Limit.

Das Management von LTC Properties spricht im Rahmen des Zahlenwerks teilweise von einmaligen Sondereffekten. Trotzdem ist das das zweite Quartal, in dem die Funds from Operations deutlich niedriger gewesen sind als im Vorquartal. Die derzeitige hohe Dividendenrendite kann daher schneller eine Rentenlücke von 800 Euro schließen. Sie besitzt jedoch gleichsam den Preis eines größeren Risikos.

Innovative Industrial Properties: Markt als Risiko

Eine zweite Dividendenaktie, die deine Rentenlücke möglicherweise etwas schneller schließen kann, ist außerdem die des US-REITs Innovative Industrial Properties (WKN: A2DGXH). Jedoch nicht so, wie du jetzt vielleicht denkst: Gemessen an einer aktuellen Quartalsdividende von 1,17 US-Dollar und einem Aktienkurs von 122,53 US-Dollar liegt die Dividendenrendite eher bei moderaten 3,81 %. Das Zauberwort ist hier jedoch ein anderes: Dividendenwachstum.

Innovative Industrial Properties hat allein innerhalb dieses Jahres die eigene Dividende von 1,00 US-Dollar auf 1,17 US-Dollar erhöht, was einem Wachstum von 17 % entsprochen hat. Vermutlich noch nicht die Spitze des Eisbergs: Immerhin besitzt der US-REIT auch ein starkes, operatives Wachstum, wobei die Funds from Operations zuletzt im Jahresvergleich und je Aktie um 100 % auf 1,19 US-Dollar gestiegen sind.

Warum die fundamentale Bewertung trotz des Wachstums so günstig ist, fragst du dich? Ganz einfach: Auch hier gibt es ein Risiko. Sollte Cannabis in den USA auf Bundesstaatsebene legalisiert werden, so können sich Cannabis-Produzenten auch von US-Banken Geld leihen. Das Verkaufen der eigenen Immobilien und das Wiederanmieten (was das Geschäftsmodell von Innovative Industrial Properties ist) dürfte dann Konkurrenz bekommen und mit niedrigeren Zinsen verbunden sein. Das wiederum könnte in diesem Fall dem Wachstum dieses speziellen REITs schaden.

Sofern das Dividendenwachstum von Innovative Industrial Properties jedoch noch einige Jahre anhält, könnte auch das helfen, deine Rentenlücke zu schließen. Ein gewisser Wettlauf mit der Zeit beziehungsweise mit der US-Gesetzgebung ist jedoch zwangsläufig mit dem Wachstum dieses REITs verbunden.

800 Euro Rentenlücke? Schließen!

Eine Rentenlücke von 800 Euro oder auch mehr sollten Foolishe Investoren stets versuchen, zu schließen. Ob mit hohem Risiko, mit niedrigem Risiko oder auch mit besonders defensiven Aktien: Das ist eigentlich zweitrangig und jeder sollte seinen Ansatz finden.

Wenn es jedoch etwas mehr Risiko sein darf, könnten die Aktien von LTC Properties und Innovative Industrial Properties zwei spannende Namen sein. Ja, vielleicht auch für dich.

The post 800 € Rentenlücke? Diese REITs könnten sie schnell stopfen – mit etwas mehr Risiko! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Innovative Industrial Properties und LTC Properties. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Innovative Industrial Properties.

Motley Fool Deutschland 2020