Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.169,98
    -93,13 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.080,15
    -27,87 (-0,68%)
     
  • Dow Jones 30

    34.580,08
    -59,71 (-0,17%)
     
  • Gold

    1.782,10
    +21,40 (+1,22%)
     
  • EUR/USD

    1,1317
    +0,0012 (+0,10%)
     
  • BTC-EUR

    43.406,72
    -4.403,43 (-9,21%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.367,14
    -74,62 (-5,18%)
     
  • Öl (Brent)

    66,22
    -0,28 (-0,42%)
     
  • MDAX

    33.711,12
    -63,31 (-0,19%)
     
  • TecDAX

    3.759,02
    -14,20 (-0,38%)
     
  • SDAX

    16.054,71
    -175,92 (-1,08%)
     
  • Nikkei 225

    28.029,57
    +276,20 (+1,00%)
     
  • FTSE 100

    7.122,32
    -6,89 (-0,10%)
     
  • CAC 40

    6.765,52
    -30,23 (-0,44%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.085,47
    -295,85 (-1,92%)
     

+80 % in 12 Monaten! Ist Sto jetzt der große Klima-Gewinner?

·Lesedauer: 3 Min.
  • Sto (WKN: 727413) bietet eine interessante Investment-Story. Das Unternehmen ist ein Hidden Champion aus dem Südwesten Deutschlands. Sto steht für deutschen Erfindergeist und kaufmännische Gründlichkeit.

  • Sto hat allerdings keinen echten Burggraben.

  • In Zukunft kann das Klima-Thema das Wachstum noch kräftig anheizen.

In den vergangen zwölf Monaten lief die Sto-Aktie sensationell gut. Seit dem 2. November 2020 kletterte der Kurs um fast 80 % auf aktuell 194,60 Euro (Stand: 1. November 2021). Gleichzeitig stimmt es auch beim operativen Geschäft, sodass das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei recht mageren 12,4 steht. Ist Sto also eine gute Investmentidee? Das will ich heute mit dir ergründen. Legen wir los!

Was macht Sto überhaupt?

Kurz und prägnant: Der Hidden Champion hilft, Gebäude klimafest zu machen. Sto vertreibt Produkte zur Fassadendämmung an Bauherren und Handwerker in Europa, den USA und im asiatisch-pazifischen Raum.

Uns Fools gefällt es, wenn ein Gründer noch das Sagen hat oder dessen Nachkommen die Führung übernommen haben. Und genau dies ist bei Sto der Fall. Das Family-Office von Gründer Stotmeister hält mehr als 60 % der Vorzugsaktien.

Auch am Kapitalmarkt sehen wir, dass die Familie das Sagen behalten will: Die Stammaktie ist nicht an der Börse erhältlich. Von den 4,3 Mio. Stammaktien liegen bei der Familie Stotmeister insgesamt 3,88 Mio. Stück. Der Rest liegt beim Unternehmen selbst.

Das Management von Sto blickt mutig in die Zukunft

Die Bau-Verbände HDB und ZDB prognostizieren im laufenden Jahr 2021 eine Umsatz-Stagnation der Umsätze auf dem Niveau des Jahres 2020. Das Plus soll maximal bei 3 % liegen.

Das Sto-Management um CEO Rainer Hüttenberger zeigt sich aber mutiger: Die Umsatzplus-Prognose für 2021 liegt bei rund 10 %. Das EBT soll sich bei mind. 95 Mio. Euro stabilisieren, der ROCE bei mindestens 14,8 %.

Gleichzeitig denkt das Management sehr konkret über zukünftige Entwicklungen nach, beschäftigt sich mit der Zukunft der Stadtentwicklung und entsprechenden Chancen.

Ein echter Burggraben existiert nicht

Sto profitiert aber von einer guten Marktposition und großer Beliebtheit unter Fachleuten. Laut Statista liegt Sto auf Platz 3 der beliebtesten Marken bei Dämmstoffen.

Sto wächst langfristig stabil. Auch der Nettogewinn zieht seit einigen Jahren an. Das siehst du auch im folgenden Diagramm. Hier zeige ich dir die jeweils über zwölf Monate rollierenden Umsätze und Gewinne seit Dezember 2014

Sto
Sto

Wie profitabel Sto zurzeit arbeitet, verdeutlicht die Kapitalrendite, die von 7,5 auf 10,9 % stieg. Die Eigenkapitalrendite liegt bei 18,2 %.

Gute Bilanz: Sto ist nahezu schuldenfrei

Eigenkapital und Cash steigen Schritt für Schritt, wie du im folgenden Chart erkennen kannst.

Sto
Sto

Die Finanzabteilung beweist immer wieder ein gutes Auge für die eigenen Assets. Auch 2020 reduzierte sie immaterielle Vermögenswerte und schuf langfristige Vermögenswerte. Für überschüssige Liquidität sucht das Treasury lukrative Anlagechancen.

Das Thema Klima kann Schub geben

Und zu den wichtigen Maßnahmen in diesem Bereich gehören insbesondere auch Bauprojekte, Sanierungen und Umbauten. Das weiß auch das Management: Sto will zwischen 2020 und 2025 den Umsatz von 1,4 auf 2 Mrd. Euro und die Vorsteuermarge von 8,3 auf 10 % steigern.

Aus meiner Sicht ist das sehr mutig. Vielleicht schon zu ambitioniert. Vor ein paar Jahren wurden schon einmal ehrgeizige Ziele formuliert, aber nicht erreicht.

Trotz der interessanten Wachstumsgeschichte bleibe ich deshalb eher skeptisch. Mich muss der Vorstand von Sto noch von seiner Umsetzungsstärke überzeugen. Können Rainer Hüttenberger und sein Team wirklich anpacken, wenn es darauf ankommt und die Chancen günstig stehen?

Die kommenden Monate werden sicherlich einige Möglichkeiten bieten, die Tatkraft unter Beweis zu stellen. Ich behalte Sto auf meiner Watchlist. Auf dem Bau-Sektor ist diese Aktie momentan deutlich interessanter.

Der Artikel +80 % in 12 Monaten! Ist Sto jetzt der große Klima-Gewinner? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Henning Lindhoff besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.