Deutsche Märkte schließen in 39 Minuten
  • DAX

    12.696,90
    -306,45 (-2,36%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.435,94
    -78,38 (-2,23%)
     
  • Dow Jones 30

    30.589,55
    -439,76 (-1,42%)
     
  • Gold

    1.811,10
    -6,40 (-0,35%)
     
  • EUR/USD

    1,0431
    -0,0013 (-0,1252%)
     
  • BTC-EUR

    18.248,28
    -1.209,41 (-6,22%)
     
  • CMC Crypto 200

    407,19
    -24,28 (-5,63%)
     
  • Öl (Brent)

    105,54
    -4,24 (-3,86%)
     
  • MDAX

    25.601,25
    -779,60 (-2,96%)
     
  • TecDAX

    2.864,10
    -43,72 (-1,50%)
     
  • SDAX

    11.762,50
    -313,08 (-2,59%)
     
  • Nikkei 225

    26.393,04
    -411,56 (-1,54%)
     
  • FTSE 100

    7.139,44
    -172,88 (-2,36%)
     
  • CAC 40

    5.894,95
    -136,53 (-2,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.927,62
    -250,28 (-2,24%)
     

7000 Bundespolizisten bei G7-Gipfel - größter Einsatz seit Jahren

GRIESEN (dpa-AFX) - Die Bundespolizei steht vor ihrem größten Einsatz in Bayern seit Jahren. Rund 7000 Beamte werden rund um den G7-Gipfel Ende Juni auf Schloss Elmau im Einsatz sein, berichtete der Präsident der Bundespolizeidirektion München, Karl-Heinz Blümel, am Dienstag. In Griesen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen ist eine Kontrollstelle aufgebaut, die für den Gipfel aufgerüstet wurde.

Schon seit Montag müssen Reisende an allen deutschen Grenzen zu den Nachbarländern mit stichprobenartigen Kontrollen rechnen. Grund sind nach Angaben des Bundesinnenministeriums die erhöhten Sicherheitsanforderungen rund um den Gipfel vom 26. bis 28. Juni.

Mit den Kontrollen soll die Anreise möglicher Gewalttäter aus dem Ausland verhindert werden. Tausende Demonstranten werden zu dem Treffen rund um den Gipfelort und in München erwartet. "Wir werden alles dafür tun, die Beeinträchtigungen der Bürgerinnen und Bürger so gering wie möglich zu halten", versprach Blümel.

Die Grenzkontrollen sollen bis 3. Juli zeitlich und örtlich flexibel stattfinden. Kontrolliert wird an Straßen, aber auch in Zügen und auf Wanderwegen an der Grünen Grenze. Dort sind auch Pferde im Einsatz. Auch die Flugverbindungen am Flughafen München behalte die Bundespolizei im Blick. Hubschrauber der Bundespolizei werden die Staatsgäste unter anderem zum Gipfelort nach Schloss Elmau fliegen.

Der G7-Gipfel findet zum zweiten Mal auf Schloss Elmau statt. 2015 waren bis zu 10 000 Bundespolizisten im Zusammenhang damit im Einsatz, auch damals gab es temporäre Grenzkontrollen. Dabei wurden mehr als 360 000 Menschen überprüft.

An der deutsch-österreichischen Grenze wird seit Herbst 2015 kontrolliert. Als Reaktion auf die Ankunft zahlreicher Flüchtlinge wurde damals die vorübergehende Aussetzung des Schengener-Abkommens an den südlichen Landesgrenzen beschlossen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.