Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 6 Minuten
  • Nikkei 225

    40.063,79
    -62,61 (-0,16%)
     
  • Dow Jones 30

    40.287,53
    -377,47 (-0,93%)
     
  • BTC-EUR

    62.411,48
    +942,93 (+1,53%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.401,92
    +71,02 (+5,34%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.726,94
    -144,26 (-0,81%)
     
  • S&P 500

    5.505,00
    -39,59 (-0,71%)
     

7 Projekte aus Deutschland bekommen Geld vom EU-Forschungsrat

BRÜSSEL (dpa-AFX) -400 Forschungsprojekte von jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus ganz Europa sollen in diesem Jahr mit Millionen Euro mit Mitteln des Europäischen Forschungsrats (ERC) gefördert werden. Forschende aus Deutschland stehen dabei an erster Stelle, wie der ERC am Dienstag in Brüssel mitteilte. In der Rubrik der sogenannten Starting Grants, also Förderung für junge Wissenschaftler, werden demnach dieses Mal 87 Vorhaben aus der Bundesrepublik etwa aus den Bereichen Medizin, Physik oder den Sozial- und Geisteswissenschaften unterstützt. Für alle 400 Projekte stehen dafür 628 Millionen Euro zur Verfügung.

So wird unter anderem ein Projekt des Karlsruher Instituts für Technologie gefördert, das die virtuelle Realität für Menschen mit körperlicher Behinderung zugänglich machen will. In einem Zeitraum von fünf Jahren sollen eine Million Euro in das Vorhaben fließen.

Fast 2700 Vorschläge waren für die Förderungen eingereicht worden, die meisten kamen den Angaben nach aus Deutschland, Italien, Frankreich und aus den Niederlanden.

Jährlich zeichnet der ERC Forschungsprojekte von in Europa Forschenden aller Nationalitäten und jeden Alters in insgesamt vier Hauptkategorien aus. Das Gesamtbudget des ERC für den Zeitraum 2021 bis 2027 beläuft sich auf mehr als 16 Milliarden Euro.