Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.603,88
    -308,42 (-1,94%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.229,56
    -70,05 (-1,63%)
     
  • Dow Jones 30

    34.265,37
    -450,03 (-1,30%)
     
  • Gold

    1.836,10
    -6,50 (-0,35%)
     
  • EUR/USD

    1,1348
    +0,0031 (+0,2724%)
     
  • BTC-EUR

    31.067,31
    -1.675,64 (-5,12%)
     
  • CMC Crypto 200

    870,86
    +628,18 (+258,85%)
     
  • Öl (Brent)

    84,83
    -0,72 (-0,84%)
     
  • MDAX

    33.642,36
    -698,04 (-2,03%)
     
  • TecDAX

    3.504,31
    -86,60 (-2,41%)
     
  • SDAX

    15.363,55
    -399,45 (-2,53%)
     
  • Nikkei 225

    27.522,26
    -250,64 (-0,90%)
     
  • FTSE 100

    7.494,13
    -90,88 (-1,20%)
     
  • CAC 40

    7.068,59
    -125,57 (-1,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.768,92
    -385,08 (-2,72%)
     

7 % Inflation in den USA: Gibt es da überhaupt einen Ausgleich mit Aktien?

·Lesedauer: 3 Min.

7 % Inflation in den USA: Neue Zahlen zeigen, dass sich die Teuerungsrate in den Vereinigten Staaten auf dem höchsten Stand seit dem Jahre 1982 befindet. Plötzlich sind die Sorgen groß, dass unser Geld konsequent an Wert verliert. Auch in Deutschland lag der Wert im Dezember schließlich bereits bei 5,3 %.

Viele Unternehmen beteiligen sich an diesem Kreislauf. Egal ob Coca-Cola, General Mills oder andere markenstarke Konzerne: Auch sie erhöhen jetzt die Preise, was ihnen selbst die Möglichkeit gibt, gegen die Inflation anzuwachsen. Aber eben auch die Teuerungsrate weiter erhöht.

Für Sparer und Investoren stellt sich jetzt vielleicht die Frage: Gibt es überhaupt eine Möglichkeit, mit Aktien gegen diese Teuerungsrate zu investieren? Natürlich werden die Optionen schwieriger. Aber vielleicht hilft der richtige Fokus neben einer sehr selektiven Auswahl.

Inflation über 7 %: Betrachte den Prozess

Bei einer Inflation von 7 % eine positive, um die Teuerungsrate bereinigte Rendite einzufahren, das ist natürlich immer schwieriger. Die breiten Märkte neigten historisch dazu, auf einen Wert zwischen 7 und 9 % p. a. zu kommen. Wobei die Bewertungsverhältnisse schon jetzt vergleichsweise teuer sind, was die Renditeaussichten womöglich schmälert.

Aber die Inflation zu bekämpfen, ist kein kurzfristiges Thema, sondern auch eines, das eigentlich zeitlos ist. Heute haben wir vielleicht eine Teuerungsrate von 7 %. Aber sie muss nicht unentwegt so hoch sein. Wer auf seine Investitionen jetzt eine Rendite von 7 % p. a. erhält, der schafft vielleicht gerade so einen Ausgleich. Aber der kann längerfristig und bei geringeren Inflationsraten deutlich mehr bewirken. Es gilt, diesen Prozess auf Jahre und Jahrzehnte anzulegen. Und eben nicht auf einzelne Monate oder Jahre.

Eine selektive Aktienauswahl ist natürlich jetzt umso entscheidender. Qualität und starke Produkte und Dienstleistungen setzen sich durch. Beziehungsweise können mit einem Wachstum durch Preiserhöhungen über der Marke der Inflation bestechen. Ob das jedoch der einzige Weg für Investoren ist, das bleibt eine andere Frage. Ich sehe für mich jedenfalls noch eine attraktivere Variante.

Mit Innovation und Wachstum investieren!

Die Inflation zu schlagen hängt, wie gesagt, von der Rendite ab. Auch wenn teurere wachstumsstarke Aktien aufgrund ihrer höheren Bewertungen vor Inflation und möglichen Zinserhöhungen zurückschrecken: Für mich bleiben solche Chancen mit ihren zwei- bis teilweise dreistelligen Wachstumsraten das Mittel der Wahl, um die Teuerung auszugleichen.

Überproportionales Wachstum über Jahre und Jahrzehnte hinweg hat historisch bei vielen Aktien Renditen bedeutend über dem breiten Markt eingefahren. Megatrends wie der E-Commerce, Streaming, Digitalisierung oder auch andere Segmente haben Unternehmen und Aktien hervorgebracht, für die selbst eine solche Inflation aus dem Rückspiegel heraus ein kleineres Schreckgespenst gewesen ist. Wachstumsaktien sind daher mein Mittel der Wahl.

Volatilität mag ein Merkmal sein. Sowie auch eine gewisses Zinssensibilität. Trotzdem sind neben Qualitätsaktien und deren Preissetzungsmacht Innovation und Wachstum ein Ansatz, um Renditen über der Inflation zu generieren. Wie gesagt: langfristig und prozessorientiert. Und nicht unbedingt kurzfristig.

Der Artikel 7 % Inflation in den USA: Gibt es da überhaupt einen Ausgleich mit Aktien? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Coca-Cola und General Mills. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.