Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 15 Minuten

Die 7 besten Investitionsempfehlungen von Warren Buffett

Yahoo Finanzen International

Spoiler-Warnung: Buffett hasst Bargeld.

Wenn Warren Buffett Investitionsempfehlungen gibt, hört jeder zu. Der beste Investor der Welt hat kein Problem damit, jene Strategien zu präsentieren, die es im ermöglichten, ein Nettovermögen in Höhe von $72 Milliarden anzuhäufen und sein Unternehmen, Berkshire Hathaway, in ein Imperium mit einem Wert von mehr als $212 Milliarden zu verwandeln.

Dem durchschnittlichen Privatinvestor empfiehlt er allerdings nicht, seine Erfolgsgeschichte zu kopieren. Der beste Rat, den er diesen Investoren geben kann, ist laut Buffett, genau das Gegenteil zu tun. Da die jährliche Aktionärsversammlung des Unternehmens am 30. April von Yahoo Finance per Livestream übertragen wird, sammelten wir bereits im Vorfeld einige der beliebtesten Investitionsratschläge von Buffett, die für einen durchschnittlichen Arbeiter gelten, dessen Investition langfristig und kontinuierlich wachsen soll.

1. Die schlechteste Investition im Verlauf der Zeit: Bargeld.

Wir haben immer genau so viel Bargeld zu Hause, dass ich mir keine Sorgen machen muss und nachts ruhig schlafen kann. Der Grund dafür ist aber nicht, dass ich Bargeld als Investition betrachte. Bargeld ist im Verlauf der Zeit betrachtet eine schlechte Investition. Sie sollten aber immer genug Bargeld haben, dass Ihre Zukunft von niemand anderem grundlegend beeinflusst werden kann.

2. Investieren Sie in einen breiten Indexfonds, der dem S&P 500 folgt.

Falls Sie ein Profi sind und über genügend Selbstvertrauen verfügen, würde ich eine starke Konzentration empfehlen. Alle anderen, die keine Spezialisten sind, sollten stark diversifizieren. Der Wirtschaft wird es über längere Zeiträume betrachtet gut gehen. Stellen Sie sicher, dass Sie nicht zum falschen Preis zur falschen Zeit kaufen. Die meisten Menschen sollten folgendes tun: kaufen Sie einen billigen Indexfonds und erweitern Sie ihn langsam und kontinuierlich mit geringen Beträgen. Falls Sie versuchen, das System zu knacken und eine Stunde pro Woche investieren, könnten Sie wirklich dumme Entscheidungen treffen.

Empfohlene Literatur: „Common Sense on Mutual Funds: New Imperatives for the Intelligent Investor des Vanguard-Gründers Jack Bogle. Jeder Fonds-Investor sollte [Bogles Bücher] lesen. Sie enthalten alles, was Sie wissen müssen.

3. Investieren Sie in sich selbst.

„Die beste Investition ist in Ihre eigene Fähigkeiten. Alles, was Sie tun können, um Ihre eigenen Fähigkeiten oder Ihr eigenes Unternehmen weiterzuentwickeln, ist wahrscheinlich produktiver.“

4. Falls Sie Aktien auswählen möchten, kaufen Sie sich nicht in Unternehmen ein, die Sie nicht verstehen.

[Private Investoren] müssen sich bewusst sein, welche Dinge sie verstehen. Nehmen wir an, dass wir das gesamte Geld einer Familie in ein einziges Unternehmen investieren möchten. Würden Sie dieses bestimmte Unternehmen in Erwägung ziehen? Oder würden Sie sagen: „Ich weiß nicht genug über dieses Unternehmen, um darin zu investieren“? Wenn ja, sollten Sie sich für einen anderen Weg entscheiden…. Es gibt viele Arten von Unternehmen, die [mein langjähriger Partner und Vizepräsident von Berkshire Hathaway Charlie Munger] und ich nicht verstehen – das raubt uns aber keineswegs den Schlaf. Es bedeutet einfach, dass wir zum nächsten Unternehmen übergehen. Und genau das sollten auch Privatinvestoren tun.

5. Konzentrieren Sie sich auch auf die Konkurrenz.

[Aktien eines Unternehmens zu kaufen], bedeutet, einen Teil dieses Unternehmens zu erwerben. Wenn Sie sich in eine lokale Tankstelle oder einen Supermarkt einkaufen würden, was würden Sie bei der Entscheidung berücksichtigen? Sie würden über die Konkurrenz, die Wettbewerbsposition der Branche und des einzelnen Standorts, die Person, die das Unternehmen managt, und vieles mehr nachdenken.

6. Investieren Sie langfristig.

„Wenn Sie nicht bereit sind, eine Aktie 10 Jahre lang zu besitzen, denken Sie gar nicht darüber nach, sie 10 Minuten lang zu besitzen.“

7. Der schwierigste Aspekt jeder Investition: Vertrauen in sich selbst.

Sie müssen sich von der Masse trennen. Die Herdenmentalität sorgt dafür, dass IQs gelähmt werden. Ich glaube nicht, dass Investoren heute intelligenter agieren – trotz ihrer Intelligenz. Klug bedeutet nicht immer auch rational. Um ein erfolgreicher Investor zu sein, müssen Sie sich von den Ängsten und der Gier der Menschen um Sie herum verabschieden, obwohl das fast unmöglich ist.

Yahoo Finance UK
Von Mandi Woodruff