Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 59 Minuten

7 Aktien, die trotz Corna-Crash steigen und steigen … und neue Höchststände markieren!!

Frank Seehawer, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Aktien, die sich auf einem langfristigen Wachstumspfad befinden, können für langfristige Anleger interessant sein. Besonders trifft dies dann zu, wenn zusätzlich nicht kopierbare Wettbewerbsvorteile existieren. In einem wettbewerbsintensiven Umfeld sind solche Vorteile beispielsweise durch Patente, Marken oder zeitlich vorgelagerte Innovationsschübe erklärbar.

Für ein Unternehmen könnte ein solcher Wettbewerbsvorteil in ein über Jahre andauerndes profitables Wachstum münden, bei dem am Ende der Aktienkurs ebenfalls steigt und steigt und steigt.

Bedingt durch die Coronapandemie erlebten einige Unternehmen in den vergangenen Monaten einen wahren Boom. Auch auf Fool.de gab es zahlreiche Artikel zu Unternehmen, die von der aktuellen Coronakrise profitierten. Häufig wurden hier Unternehmen wie HelloFresh, Drägerwerk oder TeamViewer genannt. 

Ungeachtet der Tatsache, dass diese Unternehmen eine Sonderkonjunktur erfahren, möchte ich heute ein paar Unternehmen vorstellen, die keine direkten Profiteure der Krise sind, aber dennoch in der Krise neue Höchstkurse schreiben. Hierzu gehören Tesla (WKN: A1CX3T), Monster Beverage (WKN: A14U5Z), S&P Global (WKN: A2AHZ7) sowie Nemetschek (WKN: 645290).

Tesla

Tesla ist ein amerikanischer Autobauer, der sich auf hochwertige Sportwagen mit Elektroantrieb fokussiert hat. Dabei ist es nicht nur die CO2-neutrale Fortbewegung, die bei dem in Palo Alto ansässigen Unternehmen für volle Auftragsbücher sorgt.

Auch die Software-Architektur von Tesla-Automobilen bringt viele Kritiker zum Schweigen und scheint ein neues Zeitalter in der Mobilität einzuleiten. Investoren haben dies bereits seit Längerem erkannt, weshalb die Aktie trotz Coronakrise im aktuellen Jahr um 111,1 % gestiegen ist (Stand: 03.06.2020).

Monster Beverage

Bei Monster Beverage handelt es sich um eine Aktie aus dem Bereich der Getränkeindustrie. Das Unternehmen produziert und vermarktet Energy Drinks, Erfrischungsgetränke wie Eistees, Säfte oder Diätdrinks. Auch im lukrativen Markt für koffeinhaltige Getränke ist Monster Beverage positioniert. Mit Coca-Cola besitzt der Getränkehersteller sogar einen namhaften Ankerinvestor.

Im laufenden Jahr 2020 beläuft sich in die Performance zwar nur auf 14,1 % (Stand: 03.06.2020), dennoch befindet sich das Unternehmen mit einem aktuellen Aktienkurs von 72,51 US-Dollar auf Rekordniveau.

S&P Global

S&P Global mag von vielen Investoren in der Finanzkrise 2008/2009 noch verteufelt worden sein. Zusammen mit Moody’s dominieren sie den Markt für Kredit-Ratings. 

Die unglaubliche Monopolstellung und Cashflowstärke des Geschäftsmodells sorgten seither aber für eine starke Erholung. Der Aktienkurs stieg seit der Finanzkrise um mehr als das Zehnfache. Mit aktuell 47 Dividendenerhöhungen ohne Unterbrechung ist der Finanzdienstleister zudem ein fester Bestandteil der US-Dividendenaristokraten-Liste.

Im März 2020 gab es zwar einen starken Kurseinbruch, der allerdings schnell wieder wettgemacht werden konnte. Mit einem aktuellen Aktienkurs von 333,38 US-Dollar (Stand: 03.06.20) befindet sich die Aktie auf einem Allzeithoch. Das Plus im laufenden Jahr beläuft sich auf 22,1 %.

Nemetschek

Auch die Aktie des Softwareherstellers für die Bauindustrie, Nemetschek, befindet sich seit Jahren auf einem profitablen Wachstumskurs, der zu einer phänomenalen Kursentwicklung geführt hat. 

Hier gab es im März 2020 ebenfalls eine starke Korrektur, die zeitweise dafür sorgte, dass die MDAX-Aktie deutlich attraktiver geworden war. Der Aktienkurs konnte sich aber schnell wieder erholen und befindet sich mit aktuell 70,40 Euro (Stand: 03.06.2020) nahe neuer Höchststände.

Fazit

Die Coronakrise hat viele Investoren verängstigt. Ohnehin schon hoch bewertete Unternehmen erfuhren einen starken Kurseinbruch – eine Korrektur, die dringend notwendig war nach einer zehnjährigen Hausse. Auch die vier vorgestellten Unternehmen litten stark unter dem Ausverkauf im Zuge nationaler Shutdowns.

Der schnelle Wiederanstieg auf alte Höchstkurse verdeutlicht nicht zuletzt den Anlagenotstand von Investoren. Dabei sind es besonders die zukunftsorientierten Geschäftsmodelle, die zu alter Stärke zurückfinden. Alle vier Unternehmen befinden sich nämlich auf einem langfristigen Wachstumspfad.

Dass ein Fool hier allerdings noch einsteigen sollte, würde ich eher verneinen. Die Bewertungen der Aktien übersteigen aus meiner Sicht das, was ein rationaler Investor bereit sein sollte zu zahlen. Dies ist aber am Ende eine persönliche Einstellung.

The post 7 Aktien, die trotz Corna-Crash steigen und steigen … und neue Höchststände markieren!! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Frank Seehawer besitzt Aktien von S&P Global. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Monster Beverage und Tesla.

Motley Fool Deutschland 2020