Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 44 Minuten

60 Originals für 2022: Sky baut Serien-Eigenproduktionen massiv aus

·Lesedauer: 2 Min.
"Die Ibiza Affäre" mit David A. Hamade (links) und Nicholas Ofczarek in den Hauptrollen ist nur eine der neuen Original Serien von Sky. (Bild: Petro Domenigg / Sky Studios / W&B Television / epo-film)
"Die Ibiza Affäre" mit David A. Hamade (links) und Nicholas Ofczarek in den Hauptrollen ist nur eine der neuen Original Serien von Sky. (Bild: Petro Domenigg / Sky Studios / W&B Television / epo-film)

Der Pay-TV-Sender Sky baut seine Fiction-Offensive weiter aus: Allein 2022 sollen 60 eigenproduzierte Serien entstehen. Aus Deutschland kündigt Sky immerhin drei neue Serien an.

Das Geschäft mit fiktionalen Serien boomt, spätestens seit die Menschen in der Corona-Pandemie mehr Zeit zu Hause und vor den Bildschirmen verbracht haben. Kein Wunder also, dass der Pay-TV-Sender Sky ausgerechnet jetzt beschließt, sein Angebot an eigenproduzierten Serien weiter auszubauen: Allein für 2022 ist die Ausstrahlung von 60 Originals aus Deutschland, Großbritannien und Italien geplant. Das gab der Pay-TV-Sender auf einer virtuellen Pressekonferenz am Freitag bekannt.

"Hochkarätige Eigenproduktionen in einer attraktiven Mischung aus den unterschiedlichsten Genres für eine breitere Zielgruppe anzubieten, das ist unser Anspruch", erklärte die Programmchefin bei Sky Deutschland, Elke Walthelm. "Deshalb erhöhen wir massiv unser Investment in eigenproduzierte Serien." Bis 2024 soll das gruppenweite Investment in Original Content verdoppelt werden.

Drei neue Originals

Neben der vierteiligen Serie "Die Ibiza-Affäre" (ab 21. Oktober bei bei Sky Ticket, Sky Q und auf Sky Atlantic) über den gleichnamigen Politik-Skandal um den ehemaligen österreichischen Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) und der sechsteiligen Comedy-Serie "Die Wespe" mit Florian Lukas als Dartprofi Eddie, welche noch dieses Jahr ausgestrahlt werden soll, gab Sky die Ausstrahlung weiterer Serien für 2022 bekannt: Die zweite Staffel der Thrillerserie "Der Pass" von Cyrill Boss und Philipp Stennert (Buch und Regie) soll im ersten Quartal 2022 zu sehen sein. Die dritte Staffel der Neuverfilmung von "Das Boot" von den Headautoren Colin Teevan und Tony Saint ist für das zweite Quartal 2022 geplant, ebenso wie die neue achtteilige Dramaserie "Souls" der einstigen "Lindenstraße"-Autorin Hana Geißendörfer. Ohne konkretes Datum, doch offiziell für 2022 bestätigt wurden die Dramaserie "Paradiso" sowie die vierte Staffel des Welterfolgs "Babylon Berlin". Die Dreharbeiten zur neuen Serie "Munich Match" über das 50 Jahre zurückliegende Münchner Olympia Attentat hätten zudem kürzlich begonnen.

Darüber hinaus kündigte Sky drei neue Serien an, die in den kommenden Monaten in Produktion gehen sollen: Die Action-Crime-Serie "Autobahn" erzählt von zwei Brüdern, die die Hintergründe eines katastrophalen Unglücks auf der bayrischen Autobahnen Richtung Alpen aufklären sollen. Die Dramedy "Tender Hearts" wiederum widmet sich dem Schicksal der Mittvierzigerin Mila, die im Jahr 2036 eine Beziehung mit einer künstlichen Intelligenz eingeht. Die Dramedy "Chamäleon" erzählt von der selten dargestellten Welt des Lobbyismus. Weitere neue Serien sollen in den kommenden Monaten bekannt gegeben werden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.