Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 28 Minute

Wie ein 6-Dollar-Keks mir eine wichtige Lektion in Sachen Budgetplanung erteilt hat

Dollarnoten gehen den Abfluss herunter Geld verlieren Aktien mit Verlust verkaufen
Dollarnoten gehen den Abfluss herunter Geld verlieren Aktien mit Verlust verkaufen

Wichtige Punkte

  • Ich lebe nach einem Budget, um sicherzustellen, dass ich mein Geld sinnvoll einsetze.

  • Ich habe teure Kekse in mein Budget aufgenommen.

  • Du kannst dir die Dinge leisten, die du liebst, und trotzdem verantwortungsvoll mit deinem Geld umgehen.

Vor kurzem waren mein Mann und ich in einem Einkaufszentrum namens Disney Springs in Orlando. Wie jedes Mal, wenn wir dort sind, haben wir mehrere sehr teure Kekse gekauft, die jeweils 6 US-Dollar kosteten. Das mag nach viel Geld klingen, aber es sind ganz besondere Kekse, die jeweils ein halbes Pfund wiegen, und uns gefallen sie.

Als wir die Kekse mit unserer Kreditkarte bezahlten und uns bereit machten, sie mit nach Hause zu nehmen, wurde mir etwas sehr Wichtiges über meine Haushaltsplanung klar. Meine Erkenntnis hatte mit einer Entscheidung zu tun, die wir vor langer Zeit getroffen hatten, wie wir mit unseren Ausgaben umgehen würden, aber die Kekse machten mir die Sache klar.

Was ein 6-Dollar-Keks über mein Budget aussagt

Während viele Leute einen 6-Dollar-Keks für eine Verschwendung halten, haben mein Mann und ich beschlossen, dass es sich lohnt, unser Geld dafür auszugeben. Deshalb planen wir sie in unser Budget für Restaurantbesuche ein, denn wir wissen, dass wir jedes Mal, wenn wir in Disney Springs essen gehen, anhalten werden, um einen Cookie zu kaufen – solange die Schlange dafür nicht zu lang ist.

Weil wir sie in unser Budget einkalkuliert haben, haben wir kein schlechtes Gewissen, wenn wir das Geld ausgeben. Und wir geben nicht zu viel Geld aus, denn obwohl der Preis ziemlich hoch ist, müssen wir keine anderen finanziellen Ziele aufgeben oder uns verschulden, um sie zu kaufen.

Wir haben schon vor langer Zeit erkannt, dass wir uns nicht an ein Budget halten können, das all die Dinge, die uns Spaß machen, ausschließt – und dass wir das auch gar nicht tun wollen. Stattdessen wollen wir einfach sorgfältig entscheiden, welche Dinge wir uns gönnen, und wir wollen sicherstellen, dass wir für unsere Ziele sparen, bevor wir unser Geld für andere Dinge ausgeben. Wenn wir für die Dinge gespart haben, die uns wichtig sind, können wir das restliche Geld, das wir übrig haben, für Dinge verwenden, die auf den ersten Blick wie eine Verschwendung erscheinen, die aber tatsächlich Spaß und Freude am Leben bringen.

Bei einem Budget geht es nicht nur darum, wofür du kein Geld ausgeben darfst, sondern darum, einen Weg zu finden, wie du dir die 6-Dollar-Kekse – oder was auch immer du dir gönnst – leisten kannst, ohne deine finanzielle Stabilität auf Dauer zu gefährden.

Wie du ein Budget erstellst, das für dich funktioniert

Weil mein Mann und ich wissen, dass wir unserem Hobby, 6-Dollar-Kekse und andere teure Lebensmittel zu kaufen, gerne frönen, bringen wir in anderen Bereichen Opfer. Schließlich kann man nicht bei allem protzen. Wir haben uns die Zeit genommen, Prioritäten bei unseren Ausgaben zu setzen, und jetzt können wir unser Geld für die Dinge verwenden, die uns wirklich wichtig sind, und wissen, dass wir uns auch um die großen Dinge kümmern.

Jeder, der ein Budget aufstellt, sollte vielleicht einen einfacheren Ansatz verfolgen. Plane die Dinge ein, die du unbedingt brauchst, aber sorge auch dafür, dass du Platz für die „Wünsche“ hast, die dein Leben am meisten bereichern.

Der Artikel Wie ein 6-Dollar-Keks mir eine wichtige Lektion in Sachen Budgetplanung erteilt hat ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Christy Bieber auf Englisch verfasst und am 14.06.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.